dots

Datenschutz

Datenschutzerklärung, Einwilligungserklärung sowie Schweigepflichtentbindungserklärung

Bitte lesen Sie diese Erklärung sorgfältig durch. Diese Datenschutzerklärung, Einwilligungserklärung sowie Schweigepflichtentbindungserklärung („Datenschutzerklärung“) bezieht sich auf die Verarbeitung sogenannter personenbezogener Daten. Sie erfahren, welche personenbezogenen Daten für welche Zwecke verarbeitet werden. „Personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen.

 

Verantwortliche Stelle ist:


PassportCard Deutschland GmbH (im Folgenden: „PassportCard“ oder „Wir“)

Adresse: Hohe Bleichen 8, 20354 Hamburg, Deutschland

Telefonnummer: +49 (0)40 46 00 20 333

E-Mail: kundenbetreuung@passportcard.de

Geschäftsführer: Eithan Wolf

Sie erreichen unseren Datenschutzbeauftragten unter:

PassportCard Deutschland GmbH

Betrieblicher Datenschutzbeauftragter

Adresse: Hohe Bleichen 8, 20354 Hamburg, Deutschland 

Email: Datenschutz@passportcard.de


Diese Datenschutzerklärung gilt für die Erfassung personenbezogener Daten über unsere Website unter www.passportcard.de, über unsere mobile App („APP“) sowie für jede andere Erfassung Ihrer personenbezogenen Daten, eingehende oder ausgehende Telefonanrufe mit eingeschlossen.
Diese Datenschutzerklärung gilt für unsere Kunden, unsere Geschäftspartner, unsere Auftragnehmer sowie für alle, die sich um eine Stelle in unserem Unternehmen bewerben.
Sofern in dieser Datenschutzerklärung noch nicht geschehen und soweit es gesetzlich vorgeschrieben ist, werden wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten in anderen Kontexten gesondert informieren.

______________________________________________________________________________

Einwilligungserklärung betreffend die Verarbeitung von Gesundheitsdaten, die Übermittlung personenbezogener Daten an Dritte außerhalb der EU und Schweigepflichtentbindungserklärung medizinischer Dienstleister, Versicherungsunternehmen, Vermittlern und medizinischem Fachpersonal von der Schweigepflicht

PassportCard informiert und weist ausdrücklich darauf hin, dass es Ihnen freisteht, diese Einverständniserklärung zu bestätigen und sie für die Zukunft zu widerrufen. Wir müssen Sie jedoch darauf hinweisen, dass es im Allgemeinen nicht möglich sein wird, einen Versicherungsvertrag mit PassportCard abzuschließen und umzusetzen, wenn Sie der Verarbeitung Ihrer Gesundheitsdaten nicht zustimmen.

Wenn auf diese Datenschutzerklärung Bezug genommen und die Bestätigung dieser Einverständniserklärung verlangt wird, enthält dieseBestätigung auch die folgenden Aussagen, die sich auf die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Gesundheitsdaten auch in Ländern außerhalb der EU und die Schweigepflichtentbindung für Versicherungsunternehmen und medizinische Berufe beziehen:

Indem ich diese Datenschutzerklärung bestätige, erkläre ich mich damit einverstanden, dass PassportCard die Informationen, die ich PassportCard bei der Beantragung eines Versicherungsangebots und zukünftig zur Verfügung stelle (einschließlich gesundheitsbezogener Daten), erhebt, speichert und verarbeitet, insoweit dies notwendig ist, den Antrag zu überprüfen und einen Versicherungsvertrag abzuschließen, durchzuführen und zu beenden. Ich bin mit der Bestätigung dieser Datenschutzerklärung auch damit einverstanden, dass PassportCard, auch wenn kein Vertrag mit PassportCard abgeschlossen wird, meine gesundheitsbezogenen Daten bis zu einem Zeitraum von 3 Jahren nach Ablauf des Kalenderjahres speichert, in dem ich meinen Antrag gestellt habe.

Indem ich diese Datenschutzerklärung bestätige, erkläre ich mich damit einverstanden, dass PassportCard meine personenbezogenen Daten einschließlich gesundheitsbezogener Daten, falls dies für die Erfüllung meines Versicherungsvertrags notwendig ist, an folgende Empfänger übermittelt:

  • Dienstleister,
  • (Rück-) Versicherungsunternehmen,
  • falls notwendig auch an meinen Arbeitgeber, wenn mein Arbeitgeber den Versicherungsvertrag mit PassportCard abgeschlossen hat und dieser Vertrag auch für meine Person gilt, und
  • insbesondere an medizinische Leistungserbringer und medizinische Sachverständige gemäß Absatz 7 dieser Datenschutzerklärung


Ich bin damit einverstanden, dass diese personenbezogenen Daten einschließlich gesundheitsbezogener Daten zu den in dieser Datenschutzerklärung angegebenen Zwecken dort verarbeitet werden. Ich bin damit einverstanden, dass personenbezogene Daten einschließlich gesundheitsbezogener Daten an PassportCard zurückgeschickt werden.

Soweit erforderlich, entbinde ich PassportCard und deren Mitarbeiter sowie medizinischen Leistungserbringer in Bezug auf personenbezogene Daten, einschließlich gesundheitsbezogener Daten, von ihrer Schweigepflicht, die durch § 203 StGB geschützt ist.

Mit Bestätigung dieser Datenschutzerklärung, erkläre ich mich damit einverstanden, dass PassportCard meine Gesundheitsdaten von Ärzten und anderen medizinischen Leistungserbringern, Krankenschwestern, Krankenhauspersonal, Personenversicherern, gesetzlichen Krankenkassen und Behörden erhebt und für die Zwecke der Erfüllung meines Vertrags mit PassportCard verwendet, soweit dies für die Risikobewertung oder die Erfüllung vertraglicher Verpflichtungen von PassportCard erforderlich ist.

Diese Bestätigung bezieht sich ausdrücklich auch auf Dienstleistungserbringer, inbesondere medizinische Leistungserbringe, in Ländern außerhalb der EU, insbesondere wenn ich Leistungen in diesen Ländern in Anspruch nehme.

___________________________________________________________________________

 

Wir werden Ihre personenbezogenen Daten nicht zu anderen als den in dieser Datenschutzerklärung angegebenen Zwecken verwenden oder weitergeben. Wir werden unser Bestes tun, um die Privatsphäre Ihrer personenbezogenen Daten zu schützen. Wenn Sie Bedenken hinsichtlich der Art und Weise haben, wie wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, können Sie sich unter Datenschutz@passportcard.de gerne an unseren Datenschutzbeauftragten und unser Datenschutzteam wenden oder uns an die folgende Adresse schreiben: PassportCard Deutschland GmbH, Datenschutzbeauftragter, Hohe Bleichen 8, 20354 Hamburg. Wir werden Ihre Anfrage prüfen und uns nach  nach bestem Wissen und Gewissen bemühen, bestehende oder potenzielle Streitigkeiten mit Ihnen zu lösen. Wenn Sie mit der erhaltenen Antwort nicht zufrieden sind, können Sie die Angelegenheit auch an die zuständige Aufsichtsbehörde weiterleiten. Die Kontaktdaten der Aufsichtsbehörde finden Sie in Nr. 13 dieser Datenschutzerklärung.

 

1. Verarbeitung personenbezogener Daten von Kindern unter 18 Jahren

Wir sind gesetzlich verpflichtet, unsere Dienstleistungen nur Personen anzubieten, die mindestens 18 Jahre alt sind. Durch den Abschluss eines Vertrages mit PassportCard bestätigen Sie, dass Sie über 18 Jahre alt sind.

 

2. Wie und warum wir Ihre personenbezogenen Daten benötigen – Erbringung von Dienstleistungen

Ihre personenbezogenen Daten werden durch die Ihnen zur Verfügung gestellten persönlichen digitalen Räume (APP, Webseite und Self-Service-Webseite), von unserer Verkaufsabteilung oder von unseren Servicevertretern und – wenn Sie damit einverstanden sind – auch telefonisch erfasst.

Wir verwenden die von uns erfassten und erhaltenen personenbezogenen Daten, um unsere Dienstleistungen zu erbringen und gegebenenfalls, bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen, die Funktionalität unserer Dienstleistungen, Website und APP zu untersuchen und zu analysieren, die Aktivitäten der Nutzer zu analysieren, Unterstützung zu bieten, Serviceaktivitäten zu messen, Umfragen durchzuführen und Fragebögen zu versenden, um dadurch unseren Service aufrechtzuerhalten, zu verbessern und ihn weiterzuentwickeln und um mit natürlichen Personen zu kommunizieren, die für unsere Geschäftspartner arbeiten.

Wir können Ihre E-Mail-Adresse verwenden, um Sie bei Bedarf zu kontaktieren, Ihnen Erinnerungen zu schicken und Ihnen Informationen und Mitteilungen über unseren Service zukommen zu lassen, vorausgesetzt, dass auch weitere gegebenenfalls notwendige Bedingungen hierfür erfüllt sind.

Wir halten uns an das Gesetz und erwarten dasselbe von Ihnen. Falls erforderlich, können wir Ihre personenbezogenen Daten verwenden, um unsere Bedingungen, Richtlinien und rechtlichen Vereinbarungen durchzusetzen, um gerichtlichen Anordnungen und Haftbefehle nachzukommen und Strafverfolgungsbehörden zu unterstützen, um Forderungen einzuziehen, Betrug, Veruntreuung, Verstöße, Identitätsdiebstahl und sonstigen Missbrauch unseres Services zu verhindern, und um bei jedem Rechtsstreit und Verfahren Maßnahmen zu ergreifen.

Obwohl Sie gesetzlich nicht verpflichtet sind, uns Ihre personenbezogenen Daten zur Verfügung zu stellen, kann Ihre Weigerung, uns gegebenenfalls erforderliche personenbezogene Daten zur Verfügung zu stellen, unsere Fähigkeit beeinträchtigen, Ihnen gegenüber wesentliche Dienstleistungen zu erbringen, einschließlich Ihnen einen Krankenversicherungsschutz zu bieten und/oder anhängige Ansprüche, die Sie bei uns eingereicht haben, zu bearbeiten.

 

3. Die personenbezogenen Daten, die Sie angeben, um eine Versicherungspolice zu beantragen

Wir bitten Sie gegebenenfalls als potentiell versichertes Mitglied, uns personenbezogenen Daten zur Verfügung zu stellen. Wir fragen Sie nach Ihrem Namen, Ihren Kontaktdaten, Ihrem Geschlecht, Ihrem Geburtstag, Ihrer Passnummer (oder einer anderen vom Staat ausgegebenen Identifikationsnummer), Ihrer E-Mail-Adresse, Ihrem Beruf, Ihrer Krankengeschichte und/oder Ihrem aktuellen Gesundheitszustand. Wir fragen Sie auch nach Finanzdaten. Wenn Sie möchten, dass wir eines Ihrer Familienmitglieder in unsere Versicherungspolice aufnehmen, können wir Sie auch um dessen entsprechende Informationen bitten. Wenn Sie in unsere Versicherung innerhalb eines Versicherungsvertrags Ihres Arbeitgebers eingeschrieben sind , können wir Sie auch nach Ihrem Arbeitsplatz und Ihrer Berufsbezeichnung fragen. Mit Ihrer vorherigen Zustimmung speichern wir auch unsere Telefongespräche mit Ihnen.

Als versichertes Mitglied können wir Sie bitten, zusätzliche personenbezogene Daten wie medizinische Dokumente und Rechtsdokumente zur Verfügung zu stellen sowie den Schuldenstand Ihrer Prämien anzugeben. Wenn Sie einen Versicherungsanspruch bei uns einreichen, können wir Ihre Arztrechnungen, Ihren Schriftverkehr mit uns und alle schriftlichen Notizen, die unsere Kundenvertreter über Sie gemacht haben, sammeln und verarbeiten.

Wenn Sie als potentiell versichertes oder versichertes Mitglied telefonisch mit uns in Verbindung treten, setzt die Aufzeichnung unseres Telefongesprächs mit Ihnen Ihre Zustimmung voraus und wir werden sicherstellen, dass wir Sie darum bitten, bevor wir ein Gespräch mit Ihnen aufzeichnen.

Wenn Sie bei uns einen Versicherungsschutz über eine Kredit-/Bankkarte erworben haben, beachten Sie bitte, dass wir den Industry Data Security Standard (PCI DSS – Payment Card Industry Data Security Standard) einhalten. Wir haben technische und organisatorische Maßnahmen getroffen, die Ihre Zahlungsinformationen wie Kredit-/Bankkartennummer schützen und behandeln diese vertraulich.

Wenn Sie uns für zukünftige Versicherungszahlungen weitere Bankkontodaten zur Verfügung gestellt haben, werden wir diese gemäß dem in dieser Erklärung beschriebenen Datenschutzstandard ebenfalls vertraulich behandeln.

Wenn Sie uns oder wir Sie kontaktieren, verarbeiten wir die personenbezogenen Daten. Wir können uns an Korrespondenz mit behandelnden und/oder beratenden Ärzten beteiligen, um Ihnen gegenüber weitere Leistungen zu erbringen und/oder Ihre Berechtigung für Versicherungsschutz zu prüfen.

Wenn Sie versicherungsbezogene Inhalte über unsere APP und/oder unsere Self-Service-Website und/oder per E-Mail hochladen, raten wir Ihnen, vorsichtig zu sein. Bitte vermeiden Sie auch die unbeabsichtigte Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten oder die Offenlegung der personenbezogenen Daten anderer Personen ohne zuvor deren Zustimmung eingeholt zu haben.

Auf der Grundlage von Art. 22 Abs. 2b DSGVO i.V.m. § 37 BDSG können wir gegebenenfalls auch automatisierte Entscheidungen im Einzelfall nutzen, bei denen wir Ihren persönlichen Gesundheitsstatus mit unseren Erfahrungen abwägen, um Ihnen einen optimalen Versicherungsschutz anzubieten. In Ausnahmefällen können wir auch beschließen, dass kein Versicherungsschutz gewährt werden kann, da das (Kosten- )Risiko für andere versicherte Mitglieder von PassportCard zu hoch ist.

Auf der Grundlage von Art. 22 Abs. 2b DSGVO i.V.m. §37 BDSG können wir auch automatisierte Einzelentscheidungen nutzen, bei denen wir Ihren persönlichen Gesundheitsstatus mit unseren Erfahrungen abwägen, um Ihnen einen optimalen Versicherungsschutz zu bieten. In Ausnahmefällen können wir auch beschließen, dass kein Versicherungsschutz gewährt werden kann, da das (Kosten-)Risiko für andere versicherte Mitglieder von PassportCard zu hoch ist.

 

Verarbeitung personenbezogener Daten einer anderen Person als der des Antragstellers: Wenn Sie uns personenbezogene Daten anderer Personen (zum Beispiel Familienmitglieder) zur Verfügung stellen, garantieren Sie, dass Sie diese Personen über den Inhalt dieser Datenschutzerklärung informiert haben und dass Sie alle notwendigen Einwilligungserklärungen dieser jeweiligen Personen erhalten haben, um deren personenbezogenen Daten, einschließlich derer Gesundheitsdaten, entsprechend dieser Datenschutzerklärung erhalten haben.

 

4. Die personenbezogenen Daten, die wir erfassen, wenn Sie auf unsere Website oder APP zugreifen

Wenn Sie auf unsere Website oder mobile App zugreifen, protokollieren unsere Server möglicherweise bestimmte Informationen Ihres Geräts in Bezug auf den Datenverkehr/die Sitzung, z. B. das Land, aus dem Sie den Dienst nutzen, den Browsertyp, das Betriebssystem, die geografische Position und die Internetprotokoll- (IP-)Adresse. Wir erfassen auch Informationen über Ihre Aktivität, zum Beispiel Ihre Anmelde- und Abmeldezeit, die Dauer von Sitzungen, aufgerufene Webseiten oder bestimmte Inhalte auf Webseiten usw. Bei entsprechender Einverständniserklärung werden diese Informationen mit Ihrer vollständigen IP-Adresse in Protokolldateien gespeichert.

 

5. Besteht eine Verpflichtung, personenbezogene Daten zur Verfügung zu stellen?

Wir sind verpflichtet, Ihre personenbezogenen Daten zu erheben, wie es unter Nr. 3 näher dargelegt ist. Ohne diese Daten können wir Ihnen in der Regel keinen Krankenversicherungsschutz bieten und/oder keine anhängigen Ansprüche, die Sie bei uns eingereicht haben, bearbeiten.

In einigen Fällen sind wir gesetzlich verpflichtet, personenbezogene Daten weiterzugeben. Beispiele dafür sind die Aufdeckung, Verhinderung und Untersuchung von Betrug oder um die Ausübung Ihrer Verbraucherrechte zu erleichtern. Darüber hinaus müssen wir Ihre personenbezogenen Daten möglicherweise verarbeiten und weitergeben, um andere tatsächliche oder vermutete Rechtsverstöße oder den Missbrauch unseres Dienstes zu erkennen, zu verhindern und zu untersuchen.

 

6. Auf welcher Rechtsgrundlage verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten?

Wir verarbeiten personenbezogene Daten auf der Basis der folgenden Rechtfertigungsgründe: (i) Die Verarbeitung besonderer Kategorien personenbezogener Daten, wie z. B. gesundheitsbezogener Daten, basiert auf Ihrer ausdrücklichen Einwilligung. (ii) Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist notwendig, damit wir unseren Vertrag mit Ihnen erfüllen können und auf Ihren Wunsch hin, nötige Schritte ergreifen können, bevor wir mit Ihnen einen Vertrag abschließen können. (iii) Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist erforderlich, damit wir gesetzlichen Verpflichtungen nachkommen können, denen wir unterliegen. (vi) Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist aus einem sonstigen berechtigtem Interesse erforderlich, wie etwa der Cybersicherheit und des Datenschutzes, der Betrugsaufdeckung, der Wartung und Kontrolle des Dienstes, des Supports, der Datensicherung und der Datenwiederherstellung.

 

7. Wer erhält Ihre personenbezogenen Daten?

Sofern in dieser Datenschutzerklärung nicht anders angegeben, werden Ihre personenbezogenen Daten nicht an Dritte verkauft, gehandelt oder anderweitig weitergegeben. Ihre personenbezogenen Daten können an folgende Empfängerkategorien übermittelt werden:

Konzerngesellschaften

  • Muttergesellschaften, Tochtergesellschaften und andere verbundene Unternehmen (DavidShield Gurppe)

Innerhalb von PassportCard werden Ihre personenbezogenen Daten den jeweiligen Abteilungen zur Verfügung gestellt, die diese Daten benötigen, um die von Ihnen gewählten Versicherungspolice umzusetzen.

Eine Liste der mit PassportCard verbundenen Unternehmen finden Sie unter http://www.davidshieldgroup.com/.

Dienstleister

  • Anbieter von Verwaltungsdiensten
  • Drittanbieter von Informationstechnologien (z. B. Cloud-Anbieter)

Auch von uns beauftragte Drittanbieter, die uns in unserem Auftrag bei der Datenverarbeitung unterstützen (sogenannte „Verarbeiter“), können für diese Zwecke Daten erhalten. Auch können Dienstanbieter mit der Bereitstellung von Serverkapazität beauftragt werden (sogenannten Cloud Service Provider).

Dritte

Ihre personenbezogenen Daten werden von uns nur an Dritte weitergegeben, wenn dies zur Erfüllung unserer gesetzlichen und/oder vertraglichen Verpflichtungen erforderlich ist, wenn wir oder der Dritte ein berechtigtes Interesse an der Offenlegung haben, ohne dass Ihre schutzwürdigen Interessen dadurch berührt werden, oder Sie in den entsprechenden Fällen Ihre Zustimmung erteilt haben. Darüber hinaus können Daten dann an Dritte weitergegeben werden, wie wir gesetzlich oder durch einen vollstreckbaren Beschluss von Behörden oder Gerichten dazu verpflichtet sind. Zu den Dritten, an die wir unabhängig von den von uns angebotenen Diensten Ihre personenbezogenen Daten übermitteln können, gehören:

  • Medizinische Dienstleister, insbesondere Ärzte und Gutachter
  • Gesetzliche Vertreter
  • Versicherungsberater
  • Ansprechpartner im Unternehmen (gilt für Gruppen-/Unternehmensversicherungen)
  • Versicherungsmakler und -agenten
  • Strafverfolgungsbehörden (nachdem sie uns eine gültige gesetzliche Aufforderung zur Offenlegung zugestellt haben)
  • Versicherungsgesellschaften, die (falls zutreffend) letztendlich für die Zahlung Ihres Versicherungsanspruchs verantwortlich sind
  • Gutachter für den Zweck, Verletzungen, Krankheiten und deren Ursachen zu bewerten
  • Finanzinstitute wie Banken, Bearbeiter von Kreditkarten, Abrechnungsstellen, Zahlungsdienstleister (Durchgangsunternehmen) und Kartenaussteller

8. Wo verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten?

Ihre personenbezogenen Daten werden in der Regel in Deutschland verarbeitet.

Nicht alle in Ziffer 7 genannten Parteien befinden sich im Europäischen Wirtschaftsraum. Wenn wir personenbezogene Daten an eine Partei übermitteln müssen, die sich außerhalb des EWR befindet, stellen wir sicher, dass die Übermittlung in Übereinstimmung mit den in der DSGVO festgelegten allgemeinen Grundsätzen für die Übermittlung erfolgt. Soweit es die Datenschutzgesetze und –verordnungen der EU und derer Mitglieder erfordern, haben wir Datentransferinstrumente implementiert, wie z.B. die Controller to Processor Standard Contractual Clauses (SCCs), die Controller zu Controller SCCs. Die Übermittlung unterliegt möglicherweise angemessenen Schutzmaßnahmen, einschließlich derer, die im Rahmen des EU-U.S.- Privacy Shield  vorgesehen sind.

In bestimmten Fällen müssen wir Ihre personenbezogenen Daten möglicherweise in Länder außerhalb Europas übertragen. Diese Übertragung ist entweder erforderlich, um unseren Versicherungsvertrag zu erfüllen (siehe Art. 49 Abs. 1 Satz 1b der DSGVO) oder durch Ihre Einverständniserklärung (siehe oben) gedeckt.

 

9. Umgang mit öffentlich verfügbaren personenbezogenen Daten zu Ihrer Person

Vor unserer ersten Kommunikation mit Ihnen haben wir möglicherweise Ihre personenbezogenen Daten von sozialen Medien und anderen öffentlichen Online-Plattformen erhalten, auf denen Sie personenbezogenen Daten bereits veröffentlicht haben. Gegebenenfalls wurdde uns von Ihnen auch ein entsprechender Zugriff gewährt. Solche personenbezogenen Daten können unter anderen Ihre Kontaktdaten, ihr geografischer Standort und andere Arten von Daten sein, die öffentlich in Ihren sozialen Medien und anderen öffentlichen Konten erscheinen.

 

10. Wie lange werden wir Ihre personenbezogenen Daten speichern?

Wir benötigen Ihre personenbezogenen Daten, um Ansprüche zu beurteilen, die Sie im Rahmen Ihrer Krankenversicherungspolice bei uns einreichen könnten (etwa um Erstattungen von der Versicherung zu erhalten). Wir werden Ihre personenbezogenen Daten mindestens so lange speichern, wie es nach den Bestimmungen Ihres Rechtssystems erforderlich ist.

In Deutschland unterliegen wir verschiedenen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten, unter anderem nach dem Handelsgesetzbuch (HGB) und der Abgabenordnung (AO). Die darin angegebenen Aufbewahrungs- und Dokumentationsfristen betragen bis zu zehn Jahre. Die Aufbewahrungsfrist wird schließlich auch durch die Verjährungsfristen bestimmt, die beispielsweise dreißig Jahre betragen kann, wenn sie sich nach Absatz 195 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) richtet, wobei die allgemeine Verjährungsfrist drei Jahre beträgt. Da Schadensersatzansprüche wegen Verletzung von Leben, Körper, Gesundheit oder Freiheit erst 30 Jahre nach der jeweiligen Handlung, Pflichtverletzung oder dem sonstigen schadensverursachenden Ereignis verjähren, müssen personenbezogenen Daten des Kunden grundsätzlich für diesen Zeitraum bei uns verbleiben.

Wenn nach einer Angebotsanfrage für einen Versicherungsvertrag kein Vertrag mit PassportCard zustande kommt, werden gesundheitsbezogene Daten bis zu einem Zeitraum von 3 Jahren nach Ablauf des Kalenderjahres gespeichert, an dem die Anfrage erfolgt ist. Andere, nicht personenbezogene Gesundheitsdaten werden in einem solchen Fall gemäß HGB und AO (die Pflicht zur Aufbewahrung von Geschäftsunterlagen beträgt mindestens 6 Jahre) für einen Zeitraum von 6 Jahren nach Ablauf des Jahres gespeichert, an dem der jeweilige Antrag gestellt wurde.

 

11. Datenschutz relevanter Daten von Personen, die sich in unserem Unternehmen um eine Stelle bewerben

Wir verwenden, verarbeiten und speichern personenbezogene Daten, die Sie uns im Zusammenhang mit einer Bewerbung um eine Stelle in unserem Unternehmen zur Verfügung stellen, auf der Grundlage von Artikel 6 Abs. 1a DSGVO und Ihrer jeweiligen Einwilligungserklärung, die durch die Übermittlung dieser Dokumente zum Ausdruck kommt.

Die Bewerbungsunterlagen werden von Mitarbeitern unserer Personalabteilung und gegebenenfalls von Vorgesetzten der jeweiligen Abteilung bearbeitet. Darüber hinaus können die personenbezogenen Daten des Bewerbers aus organisatorischen Gründen, beispielsweise zum Zweck, Schulungen besser zu organisieren, innerhalb unserer Unternehmensgruppe (siehe oben unter Nr. 7 und siehe hier http://www.davidshieldgroup.com/) ausgetauscht werden.

Personenbezogene Daten eines Bewerbers werden spätestens 6 Monate nach Ablehnung der jeweiligen Bewerbung gelöscht, es sei denn, der Bewerber stimmt einer längeren Speicherung zu.

 

12. Sicherheit personenbezogener Daten

Wir werden uns nach besten Kräften bemühen, die Vertraulichkeit Ihrer personenbezogenen Daten zu schützen. Wir wenden angemessene Datensicherheitsmaßnahmen an, die den hohen Industriestandards entsprechen. Außerdem haben wir strenge Regeln erlassen, die technische und physische Verwaltungsmaßnahmen zum Schutz Ihrer personenbezogenen Daten umfassen, einschließlich des Schutzes vor Missbrauch personenbezogener Daten und vor unbefugtem Hacking.

 

Jegliche Korrespondenz zwischen Ihnen und PassportCard ist gesichert und soweit erforderlich auch verschlüsselt.

 

13. Haftungsausschluss für Webservices

Unsere Websites können Links zu externen Websites Dritter enthalten. Wenn Sie einem Link zu einer dieser Websites folgen, beachten Sie bitte, dass diese Websites über eigene Datenschutzerklärungen verfügen, die Sie lesen sollten. Bitte beachten Sie, dass wir nicht für den Datenschutz und die Richtlinien anderer Websites und nicht für die Verwendung der dort angebotenen Software verantwortlich sind. Wir haften nicht für direkte oder indirekte Schäden, die durch die Nutzung von Websites Dritter entstehen.

 

14. Cookies

Wir verwenden Standard-Analysetools von Google Analytics und IBM. Die Datenschutzbestimmungen dieser Tools unterliegen den Datenschutzrichtlinien von Google unter: http://www.google.com/analytics/learn/privacy.html und den Datenschutzrichtlinien von IBM unter: https://www.ibm.com/watson/data-privacy/. Um ihren Dienst anbieten zu können, verwenden Google Analytics und IBM Cookies.

Die Website verwendet sogenannte „Cookies“. Dies sind kleine Dateien, die beim Besuch der Website auf dem Computer des Benutzers gespeichert werden. Wie wir Cookies verwenden, wird weiter unten beschrieben.

Die 3 wichtigsten Arten von Cookies, die wir auf unserer Website verwenden, sind:

Unbedingt notwendige Cookies

Diese Cookies sind unerlässlich. Ohne sie sind Sie möglicherweise nicht in der Lage, die Informationen oder Dienstleistungen zu erhalten, die Sie angefordert haben. Sie werden zum Beispiel für Dinge wie die Protokollierung benötigt, wenn Fehlermeldungen angezeigt werden – damit wir Verbesserungen vornehmen und Fehler beheben können – und sie ermöglichen Ihnen auch, online über unser Onlineformular eine Versicherungslösung zu beantragen

Analyse- und Mess-Cookies

Wir verwenden verschiedene Technologien, um zu verstehen, wie Besucher unsere Website oder App nutzen. Diese helfen uns, Verbesserungspotentiale zu identifizieren und kommerzielle Daten (z. B. Umsatzvolumina) zu sammeln und Bericht zu erstellen. Wir können zum Beispiel die Websitenutzung analysieren und eine Seite identifizieren, bei der die Nutzer Schwierigkeiten haben zu erkennen, was sie als nächstes tun sollen; wir würden dann die Sitzungserfassung verwenden, um einige einzelne Besucher der Website zu beobachten, damit wir herausfinden, wo das Problem liegt.

Zu den Tools, die wir für Analysen und Messungen verwenden, gehören unter anderem:

Google Analytics (Google Inc.)

Unsere Website verwendet Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics setzt sogenannte „Cookies“ ein, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden, um eine Analyse Ihrer Websitenutzung zu erleichtern. Die durch diese Cookies generierten Informationen über Ihre Besuche auf unserer Website werden an die Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Wenn Sie jedoch die IP-Anonymisierung („anonymizeIP“) verwenden, die für diese Website aktiviert ist, wird Google Ihre IP-Adresse innerhalb der Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Ländern des Europäischen Wirtschaftsraums kürzen (sogenanntes IP-Maskierung). Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort für die Weiterverarbeitung gekürzt. Im Auftrag des Anbieters dieser Website wird Google diese Informationen verwenden und Ihre Websitenutzung auswerten, um für den Anbieter über die Websiteaktivitäten Berichte zusammenzustellen und weitere mit der Websitenutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von der App übermittelten IP-Adressen werden nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Sie können die Installation von Cookies verhindern, indem Sie die Einstellungen Ihrer Browser-Software entsprechend anpassen. Sie sollten sich jedoch bewusst sein, dass Sie dadurch möglicherweise nicht alle Funktionen unserer Website in vollem Umfang nutzen können. Sie können verhindern, dass die durch den Cookie generierten Daten über Ihre Websitenutzung (einschließlich Ihrer IP-Adresse) an Google übermittelt wird und dass diese Daten von Google verarbeitet werden, indem Sie das unter dem folgenden Link (https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=en) verfügbare Browser Plug-In herunterladen und installieren.

Sie können die Identifizierung durch Google Analytics auf dieser Website, auch wenn Sie ihr einmal zugestimmt haben, verhindern, indem Sie auf den folgenden Link klicken. Es wird ein Opt-Out Cookie gesetzt, das die zukünftige Erfassung Ihrer Daten beim Besuch dieser Website verhindert:

https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de

Weitere Informationen zu den Nutzungsbedingungen und zum Datenschutz finden Sie unter http://www.google.com/analytics/terms/gb.html oder unter http://www.google.com/intl/gb/policies/privacy/partners/

Wir weisen darauf hin, dass Google Analytics auf dieser Website die Funktion „anonymizeIP“ verwendet, um eine anonyme Erkennung von IP-Adressen zu gewährleisten (sogenanntes IP-Maskierung). Dadurch wird sichergestellt, dass über die IP-Adressen kein persönlicher Bezug hergestellt werden kann.

 

Smartlook

Wir verwenden im Rahmen unseres berechtigten Interesses an einem technisch einwandfreien Online Angebot und seiner wirtschaftlich-effizienten Gestaltung und Optimierung gem. Art.6 Abs. 1 lit.f DSGVO die Analyse-Software Smartlook von Smartsupp.com s.r.o., Milady Horakove 13, 602 00 Brno, Czech Republic.

Dieses Tool erfasst Bewegungen auf den beobachteten Webseiten in sog. Heatmaps. Damit können wir anonymisiert erkennen, wo Besucher klicken und wie weit sie scrollen. Dadurch können wir unsere Webseite besser und kundenfreundlicher gestalten. Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns bei Einsatz dieses Tools sehr wichtig. Alle Daten werden erhoben, ohne dass wir sie bestimmten Nutzern zuordnen können. Wir können nur nachvollziehen, wie die Maus bewegt, wo geklickt und wie weit gescrollt wurde. Weiter werden die Bildschirmgröße des Gerätes, der Gerätetyp, Informationen zum Browser, das Land von dem zugegriffen wurde und die bevorzugte Sprache erfasst. Werden auf einer Webseite personenbezogene Daten von Ihnen oder Dritten angezeigt, werden diese von smartlook automatisch ausgeblendet. Sie sind für uns deshalb nicht nachvollziehbar.

Durch einen “Do Not Track-Header” können Sie den Einsatz des Tools Smartlook verhindern. Dann werden über Ihren Besuch auf unserer Website keine Daten erhoben. Hierzu müssen Sie Ihren Browser entsprechend einstellen. Eine Anleitung auf Deutsch dazu finden Sie unter: http://www.akademie.de/wissen/do-not-track-datenschutz.

Das Tool Smartlook allein können Sie auch mittels des Opt out Schalters unter : Smartlook Opt-Out deaktivieren.

Die Datenschutzerklärung von Smartlook finden Sie hier: https://help.smartlook.com/en/articles/3244452-privacy

Dort finden Sie auch Informationen dazu, wie Sie das Laden von Smartlook auf unserer Website wieder rückgängig machen können.

 

CleverReach

Diese Website nutzt CleverReach für den Versand von Newslettern. Anbieter ist die CleverReach GmbH & Co. KG, Mühlenstr. 43, 26180 Rastede. CleverReach ist ein Dienst, mit dem der Newsletterversand organisiert und analysiert werden kann. Die von Ihnen zwecks Newsletterbezug eingegebenen Daten (z.B. E-Mail-Adresse) werden auf den Servern von CleverReach in Deutschland bzw. Irland gespeichert.

Unsere mit CleverReach versandten Newsletter ermöglichen uns die Analyse des Verhaltens der Newsletterempfänger. Hierbei kann u. a. analysiert werden, wie viele Empfänger die Newsletternachricht geöffnet haben und wie oft welcher Link im Newsletter angeklickt wurde. Mit Hilfe des sogenannten Conversion-Trackings kann außerdem analysiert werden, ob nach Anklicken des Links im Newsletter eine vorab definierte Aktion (z.B. Kauf eines Produkts auf unserer Website) erfolgt ist. Weitere Informationen zur Datenanalyse durch CleverReach-Newsletter erhalten Sie unter: https://www.cleverreach.com/de/funktionen/reporting-und-tracking/.

Die Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem Sie den Newsletter abbestellen. Die Rechtmäßigkeit der bereits erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.

Wenn Sie keine Analyse durch CleverReach wollen, müssen Sie den Newsletter abbestellen. Hierfür stellen wir in jeder Newsletternachricht einen entsprechenden Link zur Verfügung. Des Weiteren können Sie den Newsletter auch direkt auf der Website abbestellen.

Die von Ihnen zum Zwecke des Newsletter-Bezugs bei uns hinterlegten Daten werden von uns bis zu Ihrer Austragung aus dem Newsletter gespeichert und nach der Abbestellung des Newsletters sowohl von unseren Servern als auch von den Servern von CleverReach gelöscht. Daten, die zu anderen Zwecken bei uns gespeichert wurden (z.B. E-Mail-Adressen für den Mitgliederbereich) bleiben hiervon unberührt.

Näheres entnehmen Sie den Datenschutzbestimmungen von CleverReach unter: https://www.cleverreach.com/de/datenschutz/.

Abschluss eines Vertrags über Auftragsdatenverarbeitung

Wir haben mit CleverReach einen Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung abgeschlossen und setzen die strengen Vorgaben der deutschen Datenschutzbehörden bei der Nutzung von CleverReach vollständig um.

Geolocation

Sofern Sie in Ihrem Browser bzw. in dem Betriebssystem oder andere Einstellungen Ihres jeweiligen Endgerätes der sogenannten Geolokalisation zugestimmt haben, nutzen wir diese Funktion, um Ihnen auf Ihren aktuellen Standort bezogene, individuelle Services (z.B. den Standort der nächstgelegenen Filiale) anbieten zu können. Ihre so verarbeiteten Standortdaten verarbeiten wir ausschließlich für diese Funktion. Beenden Sie die Nutzung, so werden die Daten gelöscht.

 

Google Tag Manager

Auf dieser Website wird der Google Tag Manager eingesetzt. Der Google Tag Manager ist eine Lösung von Google Inc., mit der Unternehmen Website-Tags über eine Oberfläche verwalten können. Bei dem Google Tag Manager handelt es sich um eine Cookielose Domain, die keine personenbezogenen Daten erfasst. Der Google Tag Manager sorgt für die Auslösung anderer Tags, die ihrerseits unter Umständen Daten erfassen. Darauf weisen wir hiermit gesondert hin. Der Google Tag Manager greift nicht auf diese Daten zu. Sofern auf Domain- oder Cookie-Ebene eine Deaktivierung von dem Nutzer vorgenommen wurde, bleibt diese für alle Tracking-Tags bestehen, die mit Google Tag Manager implementiert werden.

Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können.

Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de

 

Google Webfonts
Zur optisch verbesserten Darstellung verschiedener Informationen auf dieser Website werden Google Webfonts (http://www.google.com/webfonts/) verwendet. Die Webfonts werden dabei beim Aufruf der Seite in den Cache des Browsers übertragen, um sie für die Darstellung nutzen zu können. Falls der Browser die Google Webfonts nicht unterstützt oder den Zugriff unterbindet, wird der Text in einer Standardschrift angezeigt.
Beim Aufruf der Seite werden beim Website-Besucher keine Cookies hinterlegt. Daten, die im Zusammenhang mit dem Seitenaufruf übermittelt werden, werden auf ressourcenspezifische Domains wie fonts.googleapis.com oder fonts.gstatic.com gesendet. Sie werden nicht mit Daten in Verbindung gebracht, die ggf. im Zusammenhang mit der parallelen Nutzung von authentifizierten Google-Diensten wie Gmail erhoben oder genutzt werden.
Falls Ihr Browser die Google Fonts nicht unterstützt oder Sie den Zugriff auf die Google-Server unterbinden, wird der Text in der Standardschrift des Systems angezeigt.


Informationen zu den Datenschutzbedingungen von Google Webfonts erhalten Sie unter: https://developers.google.com/fonts/faq#Privacy
Allgemeine Informationen zum Datenschutz sind im Google Privacy Center abrufbar unter: http://www.google.com/intl/de-DE/privacy/

 

Google-Marketing-Services

Wir nutzen die Marketing- und Remarketing-Dienste (kurz „Google-Marketing-Services”) der Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, („Google“). Die Google-Marketing-Services sind auf unseren Webseiten standardmäßig deaktiviert und werden erst aktiviert, wenn Sie uns Ihre Einwilligung in das Setzen von Tracking-Cookies gegeben haben. Die Datenverarbeitung erfolgt gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO auf der Grundlage Ihrer Einwilligung.

 

Die Google-Marketing-Services erlauben uns Werbeanzeigen für und auf unserer Website gezielter anzuzeigen, um Nutzern nur Anzeigen zu präsentieren, die potentiell deren Interessen entsprechen. Falls dem Nutzer z.B. Anzeigen für Produkte angezeigt werden, für die er sich auf anderen Webseiten interessiert hat, spricht man hierbei vom „Remarketing“. Zu diesen Zwecken wird bei Aufruf unserer und anderer Webseiten, auf denen Google-Marketing-Services aktiv sind, unmittelbar durch Google ein Code von Google ausgeführt und es werden in die Website sog. (Re)marketing-Tags (unsichtbare Grafiken oder Code, auch als „Web Beacons“ bezeichnet) in die Webseite eingebunden. Mit deren Hilfe wird auf dem Gerät der Nutzer ein individuelles Cookie, d.h. eine kleine Datei abgespeichert (statt Cookies können auch vergleichbare Technologien verwendet werden). Die Cookies können von verschiedenen Domains gesetzt werden, unter anderem von google.com, doubleclick.net, invitemedia.com, admeld.com, googlesyndication.com oder googleadservices.com. In dieser Datei wird vermerkt, welche Webseiten der Nutzer aufgesucht, für welche Inhalte er sich interessiert und welche Angebote er geklickt hat, ferner technische Informationen zum Browser und Betriebssystem, verweisende Webseiten, Besuchszeit sowie weitere Angaben zur Nutzung des Onlineangebotes. Es wird ebenfalls die IP-Adresse der Nutzer erfasst, wobei wir im Rahmen von Google-Analytics mitteilen, dass die IP-Adresse innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum gekürzt und nur in Ausnahmefällen ganz an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt wird. Die IP-Adresse wird nicht mit Daten des Nutzers innerhalb von anderen Angeboten von Google zusammengeführt. Diese vorstehend genannten Informationen können auch mit solchen Informationen aus anderen Quellen verbunden werden. Wenn der Nutzer anschließend andere Webseiten besucht, können ihm entsprechend seiner Interessen die auf ihn abgestimmten Anzeigen angezeigt werden.

Die Daten der Nutzer werden im Rahmen der Google-Marketing-Services pseudonym verarbeitet. D.h. Google speichert und verarbeitet z.B. nicht den Namen oder E-Mailadresse der Nutzer, sondern verarbeitet die relevanten Daten Cookie-bezogen innerhalb pseudonymer Nutzer-Profile. D.h. aus der Sicht von Google werden die Anzeigen nicht für eine konkret identifizierte Person verwaltet und angezeigt, sondern für den Cookie-Inhaber, unabhängig davon wer dieser Cookie-Inhaber ist. Dies gilt nicht, wenn ein Nutzer Google ausdrücklich erlaubt hat, die Daten ohne diese Pseudonymisierung zu verarbeiten. Die von „DoubleClick“ über die Nutzer gesammelten Informationen werden an Google übermittelt und auf Googles Servern in den USA gespeichert.

Zu den von uns eingesetzten Google-Marketing-Services gehört u.a. das Online-Werbeprogramm „Google Ads“. Im Fall von Google Ads erhält jeder Ads-Kunde ein anderes „Conversion-Cookie“. Cookies können somit nicht über die Websites von Ads-Kunden nachverfolgt werden. Die mit Hilfe des Cookies eingeholten Informationen dienen dazu, Conversion-Statistiken für Ads-Kunden zu erstellen, die sich für Conversion-Tracking entschieden haben. Die Ads-Kunden erfahren die Gesamtanzahl der Nutzer, die auf ihre Anzeige geklickt haben und zu einer mit einem Conversion-Tracking-Tag versehenen Seite weitergeleitet wurden. Sie erhalten jedoch keine Informationen, mit denen sich Nutzer persönlich identifizieren lassen.

Ein weiterer von uns genutzter Google-Marketing-Service ist der „Google Tag Manager“, mit dessen Hilfe weitere Google Analyse- und Marketing-Dienste in unsere Website eingebunden werden können (z.B. „Ads“, „DoubleClick“ oder „Google Analytics“).

Weitere Informationen zur Datennutzung zu Marketingzwecken durch Google, erfahren Sie auf der Übersichtsseite: https://www.google.com/policies/technologies/ads, die Datenschutzerklärung von Google ist unter https://www.google.com/policies/privacy abrufbar.

Wenn Sie der Erfassung durch Google-Marketing-Services widersprechen möchten, können Sie die von Google gestellten Einstellungs- und Opt-Out-Möglichkeiten nutzen: http://www.google.com/ads/preferences.

 

Facebook Pixel

Innerhalb unseres Online Angebotes wird das sogenannte „Facebook Pixel“ des sozialen Netzwerkes Facebook eingesetzt, welches von der Facebook Inc. bzw. falls Sie in der EU ansässig sind, von Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland betrieben wird („Facebook“). Das Facebook-Pixel ist auf unseren Webseiten standardmäßig deaktiviert und wird erst aktiviert, wenn Sie uns Ihre Einwilligung in das Setzen von Tracking-Cookies gegeben haben. Die Datenverarbeitung erfolgt gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO auf der Grundlage Ihrer Einwilligung.

Mit Hilfe des Facebook-Pixels ist es Facebook möglich, die Besucher unseres Angebotes als Zielgruppe für die Darstellung von Anzeigen, sog. „Facebook-Ads“ zu bestimmen. Dementsprechend setzen wir das Facebook -Pixel ein, um die durch uns geschalteten Facebook-Ads nur solchen Facebook-Nutzern anzuzeigen, die auch ein Interesse an unserem Internetangebot gezeigt haben. Das heißt, mit Hilfe des Facebook -Pixels möchten wir sicherstellen, dass unsere Facebook-Ads dem potentiellen Interesse der Nutzer entsprechen und nicht belästigend wirken. Mit Hilfe des Facebook-Pixels können wir ferner die Wirksamkeit der Facebook-Werbeanzeigen für statistische und Marktforschungszwecke nachvollziehen, in dem wir sehen ob Nutzer nachdem Klick auf eine Facebook-Werbeanzeige auf unsere Website weitergeleitet wurden.

Der Facebook-Pixel wird beim Aufruf unserer Webseiten unmittelbar durch Facebook eingebunden und kann auf Ihrem Gerät ein sog. Cookie, d.h. eine kleine Datei abspeichern. Wenn Sie sich anschließend bei Facebook einloggen oder im eingeloggten Zustand Facebook besuchen, wird der Besuch unseres Angebotes in Ihrem Profil vermerkt. Die über Sie erhobenen Daten sind für uns anonym, bieten uns also keine Rückschlüsse auf die Identität der Nutzer. Allerdings werden die Daten von Facebook gespeichert und verarbeitet, sodass eine Verbindung zum jeweiligen Nutzerprofil möglich ist. Die Verarbeitung der Daten durch Facebook erfolgt im Rahmen von Facebooks Datenverwendungsrichtlinie. Dementsprechend erhalten Sie weitere Informationen zur Funktionsweise des Remarketing-Pixels und generell zur Darstellung von Facebook-Ads, in der Datenverwendungsrichtlinie von Facebook: https://www.facebook.com/policy.php.

Sie können der Erfassung durch den Facebook-Pixel und Verwendung Ihrer Daten zur Darstellung von Facebook-Ads widersprechen. Hierzu können Sie die von Facebook eingerichtete Seite aufrufen und dort die Hinweise zu den Einstellungen nutzungsbasierter Werbung befolgen: https://www.facebook.com/settings?tab=ads oder den Widerspruch über die US-amerikanische Seite http://www.aboutads.info/choices/ oder die EU-Seite http://www.youronlinechoices.com/ erklären. Die Einstellungen erfolgen plattformunabhängig, d.h. sie werden für alle Geräte, wie Desktopcomputer oder mobile Geräte übernommen.

 

Facebook Retargeting (Custom Audience)

In diese Website ist ein Pixel der Facebook Ireland Limited integriert (Website Custom Audience-Pixel). Durch dieses Pixel werden Informationen über die Nutzung dieser Website (z.B. Informationen über angesehene Artikel) durch die Facebook Ireland Limited erhoben. Diese Informationen können Ihrer Person unter Zuhilfenahme weiterer Informationen, die die Facebook Ireland Limited z.B. aufgrund Ihrer Inhaberschaft eines Accounts auf dem sozialen Netzwerk „Facebook“ über Sie gespeichert hat, zugeordnet werden. Anhand der über das Pixel erhobenen Informationen können Ihnen in Ihrem Facebook-Account interessenbezogene Werbeeinblendungen zu unseren Angeboten angezeigt werden (Retargeting). Die über das Pixel erhobenen Informationen können außerdem durch die Facebook Ireland Limited aggregiert werden und die aggregierten Informationen können durch die Facebook Ireland Limited zu eigenen Webezwecken sowie zu Werbezwecken Dritter genutzt werden. So kann die Facebook Ireland Limited z.B. aus Ihrem Surfverhalten auf dieser Website auf bestimmte Interessen schließen und diese Informationen auch dazu nutzen, um Angebote Dritter zu bewerben. Die Facebook Ireland Limited kann die über das Pixel erhobenen Informationen außerdem mit weiteren Informationen, die die Facebook Ireland Limited über Sie über andere Webseiten und / oder im Zusammenhang mit der Nutzung des sozialen Netzwerks „Facebook“ erhoben hat, verbinden, so dass bei der Facebook Ireland Limited ein Profil über Sie gespeichert werden kann. Dieses Profil kann zu Zwecken der Werbung genutzt werden. Nähere Informationen zum Datenschutz bei der Facebook Ireland Limited erhalten Sie hier: https://www.facebook.com/policy.php

Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung ist Art. 6 Absatz 1 lit. a) DS-GVO und lit. f) DSGVO.

 

Ihre Zustimmung zu Cookies

Unbedingt notwendige Cookies bedürfen nicht Ihrer Zustimmung.

Für Analyse- und Mess-Cookies sowie für Targeting- oder Werbe-Cookies bitten wir um Ihre Zustimmung, bevor wir sie auf Ihrem Gerät speichern. Sie können Ihre Zustimmung geben, indem Sie unsere Website weiterhin nutzen oder auf den entsprechenden Button auf dem Banner klicken, der Ihnen beim Besuch unserer Website angezeigt wird.

Was ist mit Links zu anderen Websites und deren Cookies?

Um Ihnen zusätzliche Informationen oder Dienstleistungen zu bieten, verlinken wir oft auf andere Websites. Wenn diese von Drittanbietern zur Verfügung gestellt werden, können Sie unsere Website verlassen, indem Sie auf deren Links klicken. In diesem Fall wird auch die auf der Website des Drittanbieters dargelegte Cookie-Richtlinie gelten. Da diese von uns nicht kontrolliert wird, sollten Sie deren Richtlinie lesen, um herauszufinden, welche Daten erfasst und wie sie verwendet werden.

Wie Sie Cookies kontrollieren

Auch über Ihre Browsereinstellungen können Sie Cookies einschränken, entfernen oder blockieren.

Zusätzlich zu den Angaben in diesem Dokument kann der Nutzer die Cookie-Einstellungen direkt in seinem eigenen Browser verwalten und beispielsweise verhindern, dass Dritte sie installieren. Über die Browser-Einstellungen ist es auch möglich, in der Vergangenheit installierte Cookies zu löschen, unter anderem auch Cookies, die möglicherweise Ihre Einwilligung zur Installation von Cookies durch diese Website gespeichert haben könnten. Es ist wichtig zu beachten, dass die Funktion dieser Website beeinträchtigt werden kann, wenn alle Cookies deaktiviert werden. Informationen zur Verwaltung von Cookies finden Nutzer in ihrem Browser unter den folgenden Adressen: Google Chrome, Mozilla Firefox, Apple Safari und Microsoft Windows Explorer.

Im Falle von Diensten, die von Dritten angeboten werden, können Nutzer ihr Recht ausüben, der Tracking-Maßnahme zu widersprechen, indem sie die in den Datenschutzrichtlinien des Drittanbieters enthaltenen Informationen verwenden und – sofern vorhanden – auf den Opt-Out Link klicken oder den Drittanbieter kontaktieren.

 

15. Welche Rechte ich habe

Als betroffene Person haben Sie Anspruch auf folgende Datenschutzrechte:

 

Zugriff / Auskunft:

Sie haben das Recht, auf die bei PassportCard über Sie gespeicherten personenbezogenen Daten zuzugreifen sowie Informationen über den Umfang der von PassportCard durchgeführten Datenverarbeitung und Datenübertragung und eine Kopie Ihrer gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten. Siehe Art. 15 DSGVO.

Berichtigung:

In Bezug auf Ihre bei PassportCard gespeicherten personenbezogenen Daten haben Sie das Recht, die sofortige Berichtigung unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen und Sie haben das Recht, unvollständige personenbezogene Daten vervollständigen zu lassen.

Löschung:

Sie haben grundsätzlich das Recht, die sofortige Streichung oder Löschung Ihrer bei PassportCard gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, wenn die gesetzlichen Voraussetzungen dafür erfüllt sind. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn Ihre personenbezogenen Daten für die Zwecke, für die sie erhoben wurden, nicht mehr benötigt werden; die einzige Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten Ihre Einwilligung war, und Sie diese Einwilligung widerrufen haben, wenn Sie in Bezug auf Ihre besondere Situation der Verarbeitung aus rechtlichen Gründen widersprochen haben, und wir nicht nachweisen können, dass zwingende berechtigte Gründe für die weitere Verarbeitung vorliegen, wenn Ihre personenbezogenen Daten rechtswidrig verarbeitet wurden; oder Ihre personenbezogenen Daten gelöscht werden müssen, um den gesetzlichen Anforderungen nachzukommen. Wenn wir Ihre Daten an Dritte weitergegeben haben, werden wir diese im gesetzlich vorgeschriebenen Umfang über die Löschung informieren. Bitte beachten Sie, dass Ihr Recht auf Löschung bestimmten Einschränkungen unterliegt. Beispielsweise dürfen und/oder müssen wir keine Daten löschen, die wir aufgrund gesetzlicher Aufbewahrungspflichten weiterhin aufbewahren müssen. Darüber hinaus erstreckt sich Ihr Recht auf Löschung nicht auf Daten, die wir benötigen, um Rechtsansprüche geltend zu machen, auszuüben oder zu verteidigen.

Einschränkung der Verarbeitung:

Unter bestimmten Umständen haben Sie das Recht zu verlangen, dass wir die Verarbeitung einschränken (d.h. gespeicherte personenbezogene Daten mit dem Ziel kennzeichnen, deren Verarbeitung in Zukunft einzuschränken). Die Voraussetzungen sind:

  • Die Richtigkeit Ihrer personenbezogenen Daten wird von Ihnen bestritten und PassportCard muss die Richtigkeit der personenbezogenen Daten überprüfen;
  • die Verarbeitung ist rechtswidrig, aber Sie lehnen die Löschung der personenbezogenen Daten ab und fordern stattdessen, dass deren Nutzung eingeschränkt wird;
  • PassportCard benötigt die personenbezogenen Daten für die Verarbeitung nicht mehr, aber Sie benötigen die Daten, um Ihre Rechtsansprüche zu begründen, auszuüben oder zu verteidigen;
  • Sie haben der Verarbeitung widersprochen und es steht die Überprüfung aus, ob berechtigte Interessen von PassportCard Ihre schutzwürdigen Interessen überwiegen;

Wenn die Verarbeitung eingeschränkt wurde, werden diese Daten entsprechend gekennzeichnet und mit Ausnahme der Speicherung werden sie nur mit Ihrer Zustimmung verarbeitet oder um Rechtsansprüche zu begründen, auszuüben oder zu verteidigen oder um die Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person zu schützen oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der EU oder eines EU-Mitgliedstaats.

Datenübertragbarkeit:

Soweit wir Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns aufgrund Ihrer Einwilligung oder eines Vertrags mit Ihnen übermittelt haben, automatisch verarbeiten, haben Sie das Recht, diese Daten in einem strukturierten, allgemein verwendeten und maschinenlesbaren Format zu erhalten und sind berechtigt, diese Daten von PassportCard ungehindert an einen anderen Verantwortlichen zu übertragen. Sie haben auch das Recht, die personenbezogenen Daten soweit dies technisch machbar ist direkt von PassportCard an einen anderen Verantwortlichen übertragen zu lassen, vorausgesetzt, dass diese Übertragung nicht die Rechte und Freiheiten anderer beeinträchtigt. Siehe hierzu auch Art. 20 DSGVO.

Widerspruchsrecht:

Wenn wir Ihre personenbezogenen Daten aus Gründen eines berechtigten Interesses oder im öffentlichen Interesse verarbeiten, haben Sie das Recht, der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten aus Gründen Ihrer besonderen Situation zu widersprechen. Darüber hinaus haben Sie ein uneingeschränktes Widerspruchsrecht, falls wir Ihre Daten zum Zweck von Direktmarketing verarbeiten. Wir verweisen auf unsere gesonderte Mitteilung im Abschnitt „Informationen zu Ihrem Widerspruchsrecht“.

Widerruf der Einwilligung:

Wenn Sie in die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten eingewilligt haben, können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf nur für die Zukunft gilt. Die Verarbeitung, die vor dem Widerruf der Einwilligung erfolgte, bleibt bestehen.

Beschwerde:

Darüber hinaus haben Sie das Recht, bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde Beschwerde einzureichen, falls Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten rechtswidrig ist. Das Recht, eine Beschwerde einzureichen, berührt nicht andere administrative oder gerichtliche Rechtsmittel. Die Anschrift der für PassportCard zuständigen Datenschutzbehörde lautet:

Hamburger Beauftragte für Datenschutz und Informationssicherheit Ludwig-Erhard-Str. 22 20459 Hamburg https://datenschutz-hamburg.de/

Informationen über Ihr Widerspruchsrecht

Widerspruchsrecht aus persönlichen Gründen

Sie haben das Recht, der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten aus Gründen zu widersprechen, die sich aus Ihrer besondere Situation ergeben. Die Vorbedingung dafür ist, dass die Datenverarbeitung im öffentlichen Interesse oder auf der Grundlage eines berechtigten Interesses in Abwägung mit ihren schutzwürdigen Interessen erfolgt. Dies gilt gegebenenfalls auch für die Erstellung eines Profils.

 

Sofern wir die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf ein berechtigtes Interesse stützen, gehen wir grundsätzlich davon aus, dass wir zwingende berechtigte Gründe nachweisen können, aber wir werden selbstverständlich jeden Einzelfall prüfen.

 

Im Falle eines Widerspruchs werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn

  • wir können für die Verarbeitung dieser Daten zwingende berechtigte Gründe (zwingende schutzwürdige Gründe) nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten außer Kraft setzen, oder Ihre personenbezogenen Daten dienen der Begründung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
  • Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung zu Zwecken des Direktmarketings Sie haben das uneingeschränkte Recht, der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu Zwecken des Direktmarketings ohne Angabe von Gründen zu widersprechen, was die Profilerstellung mit einschließt, soweit diese mit einem solchen Direktmarketing zusammenhängt. Im Falle eines Widerspruchs werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten. Ausübung des Widerspruchsrechts Der Widerspruch kann formlos erfolgen und sollte vorzugsweise an die in dieser Datenschutzerklärung aufgeführten Kontaktdaten gerichtet werden.

 

16. Offenlegung personenbezogener Daten im Notfall

In Notfällen können wir Ihre personenbezogenen Daten an Dritte weitergeben, wenn alle folgenden Bedingungen zutreffen:

  • Wir werden von einem Dritten angesprochen, der Ihr naher Verwandter oder anderweitig mit Ihnen verbunden ist, und der uns bittet, Ihre personenbezogenen Daten offenzulegen (wir werden die Verbindung des Dritten zu Ihnen mit angemessenen Mitteln überprüfen).
  • Wir nicht in der Lage, Sie nach angemessenen Bemühungen zu erreichen, je nach Art und Umfang des Notfalls.
  • Nach umfassender Abwägung der beiderseitigen Interessen kommen wir zu dem Schluss, dass die geforderte Offenlegung notwendig ist, um Ihre wesentlichen Interessen zu schützen.
  •  

17. Benachrichtigung über Änderungen

Wir können die Bedingungen dieser Datenschutzerklärung gelegentlich ändern. Wir werden Sie darüber auf unserer Website oder über die mobile App benachrichtigen. Bitte lesen Sie alle zeitweiligen Änderungen dieser Datenschutzerklärung, da sie sich auf Ihre Datenschutzrechte auswirken könnten.

 

18. Weniger gesicherte Kommunikation in Notfällen

Sie könnten unsere Dienstleistungen möglicherweise unter unglücklichen Umständen wie medizinischer Notversorgung, Krankenhausaufenthalt, bei verschiedenen Arten von Untersuchungen bei Ihren Ärzten und vielem mehr benötigen. Während dieser Zeit und im Rahmen unserer Dienstleistungen kann die Situation eintreten, dass Sie uns personenbezogene Daten zu Ihrem spezifischen Problem mitteilen. Obwohl wir es vorziehen, gesicherte Kommunikationskanäle zu verwenden, über die Sie uns personenbezogene Daten zukommen lassen und wir Ihnen diese senden können, verstehen wir auch, dass Ihnen diese Kanäle in Notzeiten nicht immer zur Verfügung stehen. Wenn Sie also daran interessiert sind, uns personenbezogene Daten zu senden bzw. von uns zu erhalten, vor allem wenn Sie uns personenbezogene Daten über weniger gesicherte Kommunikationskanäle (wie WhatsApp, SMS und andere Sofortnachrichten oder ungesicherte Kanäle) übermitteln, akzeptieren Sie die oben genannten Risiken. Bitte beachten Sie, dass wir während der Nutzung dieser Kanäle nicht für Systemausfälle oder Hacking personenbezogener Daten haftbar gemacht werden können, und wenn Sie diese Kanäle nutzen, verbleibt die alleinige und volle Verantwortung für die Nutzung dieser ungesicherten Kommunikationsmethoden bei Ihnen. Wir werden Sie diesbezüglich aber auch gesondert informieren.

 

19. Direktmarketing

Wenn Sie bei uns einen Versicherungsschutz erworben haben und daher Bestandskunde sind, haben wir Sie in unseren Marketingverteiler aufgenommen. Wir werden Ihnen in Zukunft Informationen über unser Unternehmen und seine Angebote zusenden. Sie können sich von unserer Marketing-Verteilerliste abmelden, indem Sie eine entsprechende Anfrage an kundenbetreuung@passportcard.de senden oder in unseren Mitteilungen auf die Option Entfernen klicken. Das Abmelden von der Marketing-Verteilerliste hat keine Auswirkungen auf Ihre vertraglichen Rechte. Wir werden Sie im Verlauf jeder einzelnen Marketinginformation über dieses Recht und die Möglichkeit informieren.


Wenn Sie bei uns keinen Versicherungsschutz haben und daran interessiert sind, zu den von uns angebotenen Produkten Informationen zu erhalten, können Sie sich unter kundenbetreuung@passportcard.de an uns wenden und die Aufnahme in unsere Marketing-Verteilerliste beantragen. Es gelten dann die Bestimmungen dieser Datenschutzerklärung.

Datenschutz

Datenschutzerklärung, Einwilligungserklärung sowie Schweigepflichtentbindungserklärung

Bitte lesen Sie diese Erklärung sorgfältig durch. Diese Datenschutzerklärung, Einwilligungserklärung sowie Schweigepflichtentbindungserklärung („Datenschutzerklärung“) bezieht sich auf die Verarbeitung sogenannter personenbezogener Daten. Sie erfahren, welche personenbezogenen Daten für welche Zwecke verarbeitet werden. „Personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen.

 

Verantwortliche Stelle ist:


PassportCard Deutschland GmbH (im Folgenden: „PassportCard“ oder „Wir“)

Adresse: Hohe Bleichen 8, 20354 Hamburg, Deutschland

Telefonnummer: +49 (0)40 46 00 20 333

E-Mail: kundenbetreuung@passportcard.de

Geschäftsführer: Eithan Wolf

Sie erreichen unseren Datenschutzbeauftragten unter:

PassportCard Deutschland GmbH

Betrieblicher Datenschutzbeauftragter

Adresse: Hohe Bleichen 8, 20354 Hamburg, Deutschland

Email: Datenschutz@passportcard.de


Diese Datenschutzerklärung gilt für die Erfassung personenbezogener Daten über unsere Website unter www.passportcard.de, über unsere mobile App („APP“) sowie für jede andere Erfassung Ihrer personenbezogenen Daten, eingehende oder ausgehende Telefonanrufe mit eingeschlossen.
Diese Datenschutzerklärung gilt für unsere Kunden, unsere Geschäftspartner, unsere Auftragnehmer sowie für alle, die sich um eine Stelle in unserem Unternehmen bewerben.
Sofern in dieser Datenschutzerklärung noch nicht geschehen und soweit es gesetzlich vorgeschrieben ist, werden wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten in anderen Kontexten gesondert informieren.

______________________________________________________________________________

Einwilligungserklärung betreffend die Verarbeitung von Gesundheitsdaten, die Übermittlung personenbezogener Daten an Dritte außerhalb der EU und Schweigepflichtentbindungserklärung medizinischer Dienstleister, Versicherungsunternehmen, Vermittlern und medizinischem Fachpersonal von der Schweigepflicht

PassportCard informiert und weist ausdrücklich darauf hin, dass es Ihnen freisteht, diese Einverständniserklärung zu bestätigen und sie für die Zukunft zu widerrufen. Wir müssen Sie jedoch darauf hinweisen, dass es im Allgemeinen nicht möglich sein wird, einen Versicherungsvertrag mit PassportCard abzuschließen und umzusetzen, wenn Sie der Verarbeitung Ihrer Gesundheitsdaten nicht zustimmen.

Wenn auf diese Datenschutzerklärung Bezug genommen und die Bestätigung dieser Einverständniserklärung verlangt wird, enthält dieseBestätigung auch die folgenden Aussagen, die sich auf die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Gesundheitsdaten auch in Ländern außerhalb der EU und die Schweigepflichtentbindung für Versicherungsunternehmen und medizinische Berufe beziehen:

Indem ich diese Datenschutzerklärung bestätige, erkläre ich mich damit einverstanden, dass PassportCard die Informationen, die ich PassportCard bei der Beantragung eines Versicherungsangebots und zukünftig zur Verfügung stelle (einschließlich gesundheitsbezogener Daten), erhebt, speichert und verarbeitet, insoweit dies notwendig ist, den Antrag zu überprüfen und einen Versicherungsvertrag abzuschließen, durchzuführen und zu beenden. Ich bin mit der Bestätigung dieser Datenschutzerklärung auch damit einverstanden, dass PassportCard, auch wenn kein Vertrag mit PassportCard abgeschlossen wird, meine gesundheitsbezogenen Daten bis zu einem Zeitraum von 3 Jahren nach Ablauf des Kalenderjahres speichert, in dem ich meinen Antrag gestellt habe.

Indem ich diese Datenschutzerklärung bestätige, erkläre ich mich damit einverstanden, dass PassportCard meine personenbezogenen Daten einschließlich gesundheitsbezogener Daten, falls dies für die Erfüllung meines Versicherungsvertrags notwendig ist, an folgende Empfänger übermittelt:

  • Dienstleister,
  • (Rück-) Versicherungsunternehmen,
  • falls notwendig auch an meinen Arbeitgeber, wenn mein Arbeitgeber den Versicherungsvertrag mit PassportCard abgeschlossen hat und dieser Vertrag auch für meine Person gilt, und
  • insbesondere an medizinische Leistungserbringer und medizinische Sachverständige gemäß Absatz 7 dieser Datenschutzerklärung


Ich bin damit einverstanden, dass diese personenbezogenen Daten einschließlich gesundheitsbezogener Daten zu den in dieser Datenschutzerklärung angegebenen Zwecken dort verarbeitet werden. Ich bin damit einverstanden, dass personenbezogene Daten einschließlich gesundheitsbezogener Daten an PassportCard zurückgeschickt werden.

Soweit erforderlich, entbinde ich PassportCard und deren Mitarbeiter sowie medizinischen Leistungserbringer in Bezug auf personenbezogene Daten, einschließlich gesundheitsbezogener Daten, von ihrer Schweigepflicht, die durch § 203 StGB geschützt ist.

Mit Bestätigung dieser Datenschutzerklärung, erkläre ich mich damit einverstanden, dass PassportCard meine Gesundheitsdaten von Ärzten und anderen medizinischen Leistungserbringern, Krankenschwestern, Krankenhauspersonal, Personenversicherern, gesetzlichen Krankenkassen und Behörden erhebt und für die Zwecke der Erfüllung meines Vertrags mit PassportCard verwendet, soweit dies für die Risikobewertung oder die Erfüllung vertraglicher Verpflichtungen von PassportCard erforderlich ist.

Diese Bestätigung bezieht sich ausdrücklich auch auf Dienstleistungserbringer, inbesondere medizinische Leistungserbringe, in Ländern außerhalb der EU, insbesondere wenn ich Leistungen in diesen Ländern in Anspruch nehme.

___________________________________________________________________________

 

Wir werden Ihre personenbezogenen Daten nicht zu anderen als den in dieser Datenschutzerklärung angegebenen Zwecken verwenden oder weitergeben. Wir werden unser Bestes tun, um die Privatsphäre Ihrer personenbezogenen Daten zu schützen. Wenn Sie Bedenken hinsichtlich der Art und Weise haben, wie wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, können Sie sich unter Datenschutz@passportcard.de gerne an unseren Datenschutzbeauftragten und unser Datenschutzteam wenden oder uns an die folgende Adresse schreiben: PassportCard Deutschland GmbH, Datenschutzbeauftragter, Hohe Bleichen 8, 20354 Hamburg. Wir werden Ihre Anfrage prüfen und uns nach  nach bestem Wissen und Gewissen bemühen, bestehende oder potenzielle Streitigkeiten mit Ihnen zu lösen. Wenn Sie mit der erhaltenen Antwort nicht zufrieden sind, können Sie die Angelegenheit auch an die zuständige Aufsichtsbehörde weiterleiten. Die Kontaktdaten der Aufsichtsbehörde finden Sie in Nr. 13 dieser Datenschutzerklärung.

 

1. Verarbeitung personenbezogener Daten von Kindern unter 18 Jahren

Wir sind gesetzlich verpflichtet, unsere Dienstleistungen nur Personen anzubieten, die mindestens 18 Jahre alt sind. Durch den Abschluss eines Vertrages mit PassportCard bestätigen Sie, dass Sie über 18 Jahre alt sind.

 

2. Wie und warum wir Ihre personenbezogenen Daten benötigen – Erbringung von Dienstleistungen

Ihre personenbezogenen Daten werden durch die Ihnen zur Verfügung gestellten persönlichen digitalen Räume (APP, Webseite und Self-Service-Webseite), von unserer Verkaufsabteilung oder von unseren Servicevertretern und – wenn Sie damit einverstanden sind – auch telefonisch erfasst.

Wir verwenden die von uns erfassten und erhaltenen personenbezogenen Daten, um unsere Dienstleistungen zu erbringen und gegebenenfalls, bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen, die Funktionalität unserer Dienstleistungen, Website und APP zu untersuchen und zu analysieren, die Aktivitäten der Nutzer zu analysieren, Unterstützung zu bieten, Serviceaktivitäten zu messen, Umfragen durchzuführen und Fragebögen zu versenden, um dadurch unseren Service aufrechtzuerhalten, zu verbessern und ihn weiterzuentwickeln und um mit natürlichen Personen zu kommunizieren, die für unsere Geschäftspartner arbeiten.

Wir können Ihre E-Mail-Adresse verwenden, um Sie bei Bedarf zu kontaktieren, Ihnen Erinnerungen zu schicken und Ihnen Informationen und Mitteilungen über unseren Service zukommen zu lassen, vorausgesetzt, dass auch weitere gegebenenfalls notwendige Bedingungen hierfür erfüllt sind.

Wir halten uns an das Gesetz und erwarten dasselbe von Ihnen. Falls erforderlich, können wir Ihre personenbezogenen Daten verwenden, um unsere Bedingungen, Richtlinien und rechtlichen Vereinbarungen durchzusetzen, um gerichtlichen Anordnungen und Haftbefehle nachzukommen und Strafverfolgungsbehörden zu unterstützen, um Forderungen einzuziehen, Betrug, Veruntreuung, Verstöße, Identitätsdiebstahl und sonstigen Missbrauch unseres Services zu verhindern, und um bei jedem Rechtsstreit und Verfahren Maßnahmen zu ergreifen.

Obwohl Sie gesetzlich nicht verpflichtet sind, uns Ihre personenbezogenen Daten zur Verfügung zu stellen, kann Ihre Weigerung, uns gegebenenfalls erforderliche personenbezogene Daten zur Verfügung zu stellen, unsere Fähigkeit beeinträchtigen, Ihnen gegenüber wesentliche Dienstleistungen zu erbringen, einschließlich Ihnen einen Krankenversicherungsschutz zu bieten und/oder anhängige Ansprüche, die Sie bei uns eingereicht haben, zu bearbeiten.

 

3. Die personenbezogenen Daten, die Sie angeben, um eine Versicherungspolice zu beantragen

Wir bitten Sie gegebenenfalls als potentiell versichertes Mitglied, uns personenbezogenen Daten zur Verfügung zu stellen. Wir fragen Sie nach Ihrem Namen, Ihren Kontaktdaten, Ihrem Geschlecht, Ihrem Geburtstag, Ihrer Passnummer (oder einer anderen vom Staat ausgegebenen Identifikationsnummer), Ihrer E-Mail-Adresse, Ihrem Beruf, Ihrer Krankengeschichte und/oder Ihrem aktuellen Gesundheitszustand. Wir fragen Sie auch nach Finanzdaten. Wenn Sie möchten, dass wir eines Ihrer Familienmitglieder in unsere Versicherungspolice aufnehmen, können wir Sie auch um dessen entsprechende Informationen bitten. Wenn Sie in unsere Versicherung innerhalb eines Versicherungsvertrags Ihres Arbeitgebers eingeschrieben sind , können wir Sie auch nach Ihrem Arbeitsplatz und Ihrer Berufsbezeichnung fragen. Mit Ihrer vorherigen Zustimmung speichern wir auch unsere Telefongespräche mit Ihnen.

Als versichertes Mitglied können wir Sie bitten, zusätzliche personenbezogene Daten wie medizinische Dokumente und Rechtsdokumente zur Verfügung zu stellen sowie den Schuldenstand Ihrer Prämien anzugeben. Wenn Sie einen Versicherungsanspruch bei uns einreichen, können wir Ihre Arztrechnungen, Ihren Schriftverkehr mit uns und alle schriftlichen Notizen, die unsere Kundenvertreter über Sie gemacht haben, sammeln und verarbeiten.

Wenn Sie als potentiell versichertes oder versichertes Mitglied telefonisch mit uns in Verbindung treten, setzt die Aufzeichnung unseres Telefongesprächs mit Ihnen Ihre Zustimmung voraus und wir werden sicherstellen, dass wir Sie darum bitten, bevor wir ein Gespräch mit Ihnen aufzeichnen.

Wenn Sie bei uns einen Versicherungsschutz über eine Kredit-/Bankkarte erworben haben, beachten Sie bitte, dass wir den Industry Data Security Standard (PCI DSS – Payment Card Industry Data Security Standard) einhalten. Wir haben technische und organisatorische Maßnahmen getroffen, die Ihre Zahlungsinformationen wie Kredit-/Bankkartennummer schützen und behandeln diese vertraulich.

Wenn Sie uns für zukünftige Versicherungszahlungen weitere Bankkontodaten zur Verfügung gestellt haben, werden wir diese gemäß dem in dieser Erklärung beschriebenen Datenschutzstandard ebenfalls vertraulich behandeln.

Wenn Sie uns oder wir Sie kontaktieren, verarbeiten wir die personenbezogenen Daten. Wir können uns an Korrespondenz mit behandelnden und/oder beratenden Ärzten beteiligen, um Ihnen gegenüber weitere Leistungen zu erbringen und/oder Ihre Berechtigung für Versicherungsschutz zu prüfen.

Wenn Sie versicherungsbezogene Inhalte über unsere APP und/oder unsere Self-Service-Website und/oder per E-Mail hochladen, raten wir Ihnen, vorsichtig zu sein. Bitte vermeiden Sie auch die unbeabsichtigte Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten oder die Offenlegung der personenbezogenen Daten anderer Personen ohne zuvor deren Zustimmung eingeholt zu haben.

Auf der Grundlage von Art. 22 Abs. 2b DSGVO i.V.m. § 37 BDSG können wir gegebenenfalls auch automatisierte Entscheidungen im Einzelfall nutzen, bei denen wir Ihren persönlichen Gesundheitsstatus mit unseren Erfahrungen abwägen, um Ihnen einen optimalen Versicherungsschutz anzubieten. In Ausnahmefällen können wir auch beschließen, dass kein Versicherungsschutz gewährt werden kann, da das (Kosten- )Risiko für andere versicherte Mitglieder von PassportCard zu hoch ist.

Auf der Grundlage von Art. 22 Abs. 2b DSGVO i.V.m. §37 BDSG können wir auch automatisierte Einzelentscheidungen nutzen, bei denen wir Ihren persönlichen Gesundheitsstatus mit unseren Erfahrungen abwägen, um Ihnen einen optimalen Versicherungsschutz zu bieten. In Ausnahmefällen können wir auch beschließen, dass kein Versicherungsschutz gewährt werden kann, da das (Kosten-)Risiko für andere versicherte Mitglieder von PassportCard zu hoch ist.

 

Verarbeitung personenbezogener Daten einer anderen Person als der des Antragstellers: Wenn Sie uns personenbezogene Daten anderer Personen (zum Beispiel Familienmitglieder) zur Verfügung stellen, garantieren Sie, dass Sie diese Personen über den Inhalt dieser Datenschutzerklärung informiert haben und dass Sie alle notwendigen Einwilligungserklärungen dieser jeweiligen Personen erhalten haben, um deren personenbezogenen Daten, einschließlich derer Gesundheitsdaten, entsprechend dieser Datenschutzerklärung erhalten haben.

 

4. Die personenbezogenen Daten, die wir erfassen, wenn Sie auf unsere Website oder APP zugreifen

Wenn Sie auf unsere Website oder mobile App zugreifen, protokollieren unsere Server möglicherweise bestimmte Informationen Ihres Geräts in Bezug auf den Datenverkehr/die Sitzung, z. B. das Land, aus dem Sie den Dienst nutzen, den Browsertyp, das Betriebssystem, die geografische Position und die Internetprotokoll- (IP-)Adresse. Wir erfassen auch Informationen über Ihre Aktivität, zum Beispiel Ihre Anmelde- und Abmeldezeit, die Dauer von Sitzungen, aufgerufene Webseiten oder bestimmte Inhalte auf Webseiten usw. Bei entsprechender Einverständniserklärung werden diese Informationen mit Ihrer vollständigen IP-Adresse in Protokolldateien gespeichert.

 

5. Besteht eine Verpflichtung, personenbezogene Daten zur Verfügung zu stellen?

Wir sind verpflichtet, Ihre personenbezogenen Daten zu erheben, wie es unter Nr. 3 näher dargelegt ist. Ohne diese Daten können wir Ihnen in der Regel keinen Krankenversicherungsschutz bieten und/oder keine anhängigen Ansprüche, die Sie bei uns eingereicht haben, bearbeiten.

In einigen Fällen sind wir gesetzlich verpflichtet, personenbezogene Daten weiterzugeben. Beispiele dafür sind die Aufdeckung, Verhinderung und Untersuchung von Betrug oder um die Ausübung Ihrer Verbraucherrechte zu erleichtern. Darüber hinaus müssen wir Ihre personenbezogenen Daten möglicherweise verarbeiten und weitergeben, um andere tatsächliche oder vermutete Rechtsverstöße oder den Missbrauch unseres Dienstes zu erkennen, zu verhindern und zu untersuchen.

 

6. Auf welcher Rechtsgrundlage verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten?

Wir verarbeiten personenbezogene Daten auf der Basis der folgenden Rechtfertigungsgründe: (i) Die Verarbeitung besonderer Kategorien personenbezogener Daten, wie z. B. gesundheitsbezogener Daten, basiert auf Ihrer ausdrücklichen Einwilligung. (ii) Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist notwendig, damit wir unseren Vertrag mit Ihnen erfüllen können und auf Ihren Wunsch hin, nötige Schritte ergreifen können, bevor wir mit Ihnen einen Vertrag abschließen können. (iii) Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist erforderlich, damit wir gesetzlichen Verpflichtungen nachkommen können, denen wir unterliegen. (vi) Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist aus einem sonstigen berechtigtem Interesse erforderlich, wie etwa der Cybersicherheit und des Datenschutzes, der Betrugsaufdeckung, der Wartung und Kontrolle des Dienstes, des Supports, der Datensicherung und der Datenwiederherstellung.

 

7. Wer erhält Ihre personenbezogenen Daten?

Sofern in dieser Datenschutzerklärung nicht anders angegeben, werden Ihre personenbezogenen Daten nicht an Dritte verkauft, gehandelt oder anderweitig weitergegeben. Ihre personenbezogenen Daten können an folgende Empfängerkategorien übermittelt werden:

Konzerngesellschaften

  • Muttergesellschaften, Tochtergesellschaften und andere verbundene Unternehmen (DavidShield Gurppe)

Innerhalb von PassportCard werden Ihre personenbezogenen Daten den jeweiligen Abteilungen zur Verfügung gestellt, die diese Daten benötigen, um die von Ihnen gewählten Versicherungspolice umzusetzen.

Eine Liste der mit PassportCard verbundenen Unternehmen finden Sie unter http://www.davidshieldgroup.com/.

Dienstleister

  • Anbieter von Verwaltungsdiensten
  • Drittanbieter von Informationstechnologien (z. B. Cloud-Anbieter)

Auch von uns beauftragte Drittanbieter, die uns in unserem Auftrag bei der Datenverarbeitung unterstützen (sogenannte „Verarbeiter“), können für diese Zwecke Daten erhalten. Auch können Dienstanbieter mit der Bereitstellung von Serverkapazität beauftragt werden (sogenannten Cloud Service Provider).

Dritte

Ihre personenbezogenen Daten werden von uns nur an Dritte weitergegeben, wenn dies zur Erfüllung unserer gesetzlichen und/oder vertraglichen Verpflichtungen erforderlich ist, wenn wir oder der Dritte ein berechtigtes Interesse an der Offenlegung haben, ohne dass Ihre schutzwürdigen Interessen dadurch berührt werden, oder Sie in den entsprechenden Fällen Ihre Zustimmung erteilt haben. Darüber hinaus können Daten dann an Dritte weitergegeben werden, wie wir gesetzlich oder durch einen vollstreckbaren Beschluss von Behörden oder Gerichten dazu verpflichtet sind. Zu den Dritten, an die wir unabhängig von den von uns angebotenen Diensten Ihre personenbezogenen Daten übermitteln können, gehören:

  • Medizinische Dienstleister, insbesondere Ärzte und Gutachter
  • Gesetzliche Vertreter
  • Versicherungsberater
  • Ansprechpartner im Unternehmen (gilt für Gruppen-/Unternehmensversicherungen)
  • Versicherungsmakler und -agenten
  • Strafverfolgungsbehörden (nachdem sie uns eine gültige gesetzliche Aufforderung zur Offenlegung zugestellt haben)
  • Versicherungsgesellschaften, die (falls zutreffend) letztendlich für die Zahlung Ihres Versicherungsanspruchs verantwortlich sind
  • Gutachter für den Zweck, Verletzungen, Krankheiten und deren Ursachen zu bewerten
  • Finanzinstitute wie Banken, Bearbeiter von Kreditkarten, Abrechnungsstellen, Zahlungsdienstleister (Durchgangsunternehmen) und Kartenaussteller

8. Wo verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten?

Ihre personenbezogenen Daten werden in der Regel in Deutschland verarbeitet.

Nicht alle in Ziffer 7 genannten Parteien befinden sich im Europäischen Wirtschaftsraum. Wenn wir personenbezogene Daten an eine Partei übermitteln müssen, die sich außerhalb des EWR befindet, stellen wir sicher, dass die Übermittlung in Übereinstimmung mit den in der DSGVO festgelegten allgemeinen Grundsätzen für die Übermittlung erfolgt. Soweit es die Datenschutzgesetze und –verordnungen der EU und derer Mitglieder erfordern, haben wir Datentransferinstrumente implementiert, wie z.B. die Controller to Processor Standard Contractual Clauses (SCCs), die Controller zu Controller SCCs. Die Übermittlung unterliegt möglicherweise angemessenen Schutzmaßnahmen, einschließlich derer, die im Rahmen des EU-U.S.- Privacy Shield  vorgesehen sind.

In bestimmten Fällen müssen wir Ihre personenbezogenen Daten möglicherweise in Länder außerhalb Europas übertragen. Diese Übertragung ist entweder erforderlich, um unseren Versicherungsvertrag zu erfüllen (siehe Art. 49 Abs. 1 Satz 1b der DSGVO) oder durch Ihre Einverständniserklärung (siehe oben) gedeckt.

 

9. Umgang mit öffentlich verfügbaren personenbezogenen Daten zu Ihrer Person

Vor unserer ersten Kommunikation mit Ihnen haben wir möglicherweise Ihre personenbezogenen Daten von sozialen Medien und anderen öffentlichen Online-Plattformen erhalten, auf denen Sie personenbezogenen Daten bereits veröffentlicht haben. Gegebenenfalls wurdde uns von Ihnen auch ein entsprechender Zugriff gewährt. Solche personenbezogenen Daten können unter anderen Ihre Kontaktdaten, ihr geografischer Standort und andere Arten von Daten sein, die öffentlich in Ihren sozialen Medien und anderen öffentlichen Konten erscheinen.

 

10. Wie lange werden wir Ihre personenbezogenen Daten speichern?

Wir benötigen Ihre personenbezogenen Daten, um Ansprüche zu beurteilen, die Sie im Rahmen Ihrer Krankenversicherungspolice bei uns einreichen könnten (etwa um Erstattungen von der Versicherung zu erhalten). Wir werden Ihre personenbezogenen Daten mindestens so lange speichern, wie es nach den Bestimmungen Ihres Rechtssystems erforderlich ist.

In Deutschland unterliegen wir verschiedenen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten, unter anderem nach dem Handelsgesetzbuch (HGB) und der Abgabenordnung (AO). Die darin angegebenen Aufbewahrungs- und Dokumentationsfristen betragen bis zu zehn Jahre. Die Aufbewahrungsfrist wird schließlich auch durch die Verjährungsfristen bestimmt, die beispielsweise dreißig Jahre betragen kann, wenn sie sich nach Absatz 195 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) richtet, wobei die allgemeine Verjährungsfrist drei Jahre beträgt. Da Schadensersatzansprüche wegen Verletzung von Leben, Körper, Gesundheit oder Freiheit erst 30 Jahre nach der jeweiligen Handlung, Pflichtverletzung oder dem sonstigen schadensverursachenden Ereignis verjähren, müssen personenbezogenen Daten des Kunden grundsätzlich für diesen Zeitraum bei uns verbleiben.

Wenn nach einer Angebotsanfrage für einen Versicherungsvertrag kein Vertrag mit PassportCard zustande kommt, werden gesundheitsbezogene Daten bis zu einem Zeitraum von 3 Jahren nach Ablauf des Kalenderjahres gespeichert, an dem die Anfrage erfolgt ist. Andere, nicht personenbezogene Gesundheitsdaten werden in einem solchen Fall gemäß HGB und AO (die Pflicht zur Aufbewahrung von Geschäftsunterlagen beträgt mindestens 6 Jahre) für einen Zeitraum von 6 Jahren nach Ablauf des Jahres gespeichert, an dem der jeweilige Antrag gestellt wurde.

 

11. Datenschutz relevanter Daten von Personen, die sich in unserem Unternehmen um eine Stelle bewerben

Wir verwenden, verarbeiten und speichern personenbezogene Daten, die Sie uns im Zusammenhang mit einer Bewerbung um eine Stelle in unserem Unternehmen zur Verfügung stellen, auf der Grundlage von Artikel 6 Abs. 1a DSGVO und Ihrer jeweiligen Einwilligungserklärung, die durch die Übermittlung dieser Dokumente zum Ausdruck kommt.

Die Bewerbungsunterlagen werden von Mitarbeitern unserer Personalabteilung und gegebenenfalls von Vorgesetzten der jeweiligen Abteilung bearbeitet. Darüber hinaus können die personenbezogenen Daten des Bewerbers aus organisatorischen Gründen, beispielsweise zum Zweck, Schulungen besser zu organisieren, innerhalb unserer Unternehmensgruppe (siehe oben unter Nr. 7 und siehe hier http://www.davidshieldgroup.com/) ausgetauscht werden.

Personenbezogene Daten eines Bewerbers werden spätestens 6 Monate nach Ablehnung der jeweiligen Bewerbung gelöscht, es sei denn, der Bewerber stimmt einer längeren Speicherung zu.

 

12. Sicherheit personenbezogener Daten

Wir werden uns nach besten Kräften bemühen, die Vertraulichkeit Ihrer personenbezogenen Daten zu schützen. Wir wenden angemessene Datensicherheitsmaßnahmen an, die den hohen Industriestandards entsprechen. Außerdem haben wir strenge Regeln erlassen, die technische und physische Verwaltungsmaßnahmen zum Schutz Ihrer personenbezogenen Daten umfassen, einschließlich des Schutzes vor Missbrauch personenbezogener Daten und vor unbefugtem Hacking.

 

Jegliche Korrespondenz zwischen Ihnen und PassportCard ist gesichert und soweit erforderlich auch verschlüsselt.

 

13. Haftungsausschluss für Webservices

Unsere Websites können Links zu externen Websites Dritter enthalten. Wenn Sie einem Link zu einer dieser Websites folgen, beachten Sie bitte, dass diese Websites über eigene Datenschutzerklärungen verfügen, die Sie lesen sollten. Bitte beachten Sie, dass wir nicht für den Datenschutz und die Richtlinien anderer Websites und nicht für die Verwendung der dort angebotenen Software verantwortlich sind. Wir haften nicht für direkte oder indirekte Schäden, die durch die Nutzung von Websites Dritter entstehen.

 

14. Cookies

Wir verwenden Standard-Analysetools von Google Analytics und IBM. Die Datenschutzbestimmungen dieser Tools unterliegen den Datenschutzrichtlinien von Google unter: http://www.google.com/analytics/learn/privacy.html und den Datenschutzrichtlinien von IBM unter: https://www.ibm.com/watson/data-privacy/. Um ihren Dienst anbieten zu können, verwenden Google Analytics und IBM Cookies.

Die Website verwendet sogenannte „Cookies“. Dies sind kleine Dateien, die beim Besuch der Website auf dem Computer des Benutzers gespeichert werden. Wie wir Cookies verwenden, wird weiter unten beschrieben.

Die 3 wichtigsten Arten von Cookies, die wir auf unserer Website verwenden, sind:

Unbedingt notwendige Cookies

Diese Cookies sind unerlässlich. Ohne sie sind Sie möglicherweise nicht in der Lage, die Informationen oder Dienstleistungen zu erhalten, die Sie angefordert haben. Sie werden zum Beispiel für Dinge wie die Protokollierung benötigt, wenn Fehlermeldungen angezeigt werden – damit wir Verbesserungen vornehmen und Fehler beheben können – und sie ermöglichen Ihnen auch, online über unser Onlineformular eine Versicherungslösung zu beantragen

Analyse- und Mess-Cookies

Wir verwenden verschiedene Technologien, um zu verstehen, wie Besucher unsere Website oder App nutzen. Diese helfen uns, Verbesserungspotentiale zu identifizieren und kommerzielle Daten (z. B. Umsatzvolumina) zu sammeln und Bericht zu erstellen. Wir können zum Beispiel die Websitenutzung analysieren und eine Seite identifizieren, bei der die Nutzer Schwierigkeiten haben zu erkennen, was sie als nächstes tun sollen; wir würden dann die Sitzungserfassung verwenden, um einige einzelne Besucher der Website zu beobachten, damit wir herausfinden, wo das Problem liegt.

Zu den Tools, die wir für Analysen und Messungen verwenden, gehören unter anderem:

Google Analytics (Google Inc.)

Unsere Website verwendet Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics setzt sogenannte „Cookies“ ein, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden, um eine Analyse Ihrer Websitenutzung zu erleichtern. Die durch diese Cookies generierten Informationen über Ihre Besuche auf unserer Website werden an die Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Wenn Sie jedoch die IP-Anonymisierung („anonymizeIP“) verwenden, die für diese Website aktiviert ist, wird Google Ihre IP-Adresse innerhalb der Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Ländern des Europäischen Wirtschaftsraums kürzen (sogenanntes IP-Maskierung). Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort für die Weiterverarbeitung gekürzt. Im Auftrag des Anbieters dieser Website wird Google diese Informationen verwenden und Ihre Websitenutzung auswerten, um für den Anbieter über die Websiteaktivitäten Berichte zusammenzustellen und weitere mit der Websitenutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von der App übermittelten IP-Adressen werden nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Sie können die Installation von Cookies verhindern, indem Sie die Einstellungen Ihrer Browser-Software entsprechend anpassen. Sie sollten sich jedoch bewusst sein, dass Sie dadurch möglicherweise nicht alle Funktionen unserer Website in vollem Umfang nutzen können. Sie können verhindern, dass die durch den Cookie generierten Daten über Ihre Websitenutzung (einschließlich Ihrer IP-Adresse) an Google übermittelt wird und dass diese Daten von Google verarbeitet werden, indem Sie das unter dem folgenden Link (https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=en) verfügbare Browser Plug-In herunterladen und installieren.

Sie können die Identifizierung durch Google Analytics auf dieser Website, auch wenn Sie ihr einmal zugestimmt haben, verhindern, indem Sie auf den folgenden Link klicken. Es wird ein Opt-Out Cookie gesetzt, das die zukünftige Erfassung Ihrer Daten beim Besuch dieser Website verhindert:

https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de

Weitere Informationen zu den Nutzungsbedingungen und zum Datenschutz finden Sie unter http://www.google.com/analytics/terms/gb.html oder unter http://www.google.com/intl/gb/policies/privacy/partners/

Wir weisen darauf hin, dass Google Analytics auf dieser Website die Funktion „anonymizeIP“ verwendet, um eine anonyme Erkennung von IP-Adressen zu gewährleisten (sogenanntes IP-Maskierung). Dadurch wird sichergestellt, dass über die IP-Adressen kein persönlicher Bezug hergestellt werden kann.

 

Smartlook

Wir verwenden im Rahmen unseres berechtigten Interesses an einem technisch einwandfreien Online Angebot und seiner wirtschaftlich-effizienten Gestaltung und Optimierung gem. Art.6 Abs. 1 lit.f DSGVO die Analyse-Software Smartlook von Smartsupp.com s.r.o., Milady Horakove 13, 602 00 Brno, Czech Republic.

Dieses Tool erfasst Bewegungen auf den beobachteten Webseiten in sog. Heatmaps. Damit können wir anonymisiert erkennen, wo Besucher klicken und wie weit sie scrollen. Dadurch können wir unsere Webseite besser und kundenfreundlicher gestalten. Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns bei Einsatz dieses Tools sehr wichtig. Alle Daten werden erhoben, ohne dass wir sie bestimmten Nutzern zuordnen können. Wir können nur nachvollziehen, wie die Maus bewegt, wo geklickt und wie weit gescrollt wurde. Weiter werden die Bildschirmgröße des Gerätes, der Gerätetyp, Informationen zum Browser, das Land von dem zugegriffen wurde und die bevorzugte Sprache erfasst. Werden auf einer Webseite personenbezogene Daten von Ihnen oder Dritten angezeigt, werden diese von smartlook automatisch ausgeblendet. Sie sind für uns deshalb nicht nachvollziehbar.

Durch einen “Do Not Track-Header” können Sie den Einsatz des Tools Smartlook verhindern. Dann werden über Ihren Besuch auf unserer Website keine Daten erhoben. Hierzu müssen Sie Ihren Browser entsprechend einstellen. Eine Anleitung auf Deutsch dazu finden Sie unter: http://www.akademie.de/wissen/do-not-track-datenschutz.

Das Tool Smartlook allein können Sie auch mittels des Opt out Schalters unter : Smartlook Opt-Out deaktivieren.

Die Datenschutzerklärung von Smartlook finden Sie hier: https://help.smartlook.com/en/articles/3244452-privacy

Dort finden Sie auch Informationen dazu, wie Sie das Laden von Smartlook auf unserer Website wieder rückgängig machen können.

 

CleverReach

Diese Website nutzt CleverReach für den Versand von Newslettern. Anbieter ist die CleverReach GmbH & Co. KG, Mühlenstr. 43, 26180 Rastede. CleverReach ist ein Dienst, mit dem der Newsletterversand organisiert und analysiert werden kann. Die von Ihnen zwecks Newsletterbezug eingegebenen Daten (z.B. E-Mail-Adresse) werden auf den Servern von CleverReach in Deutschland bzw. Irland gespeichert.

Unsere mit CleverReach versandten Newsletter ermöglichen uns die Analyse des Verhaltens der Newsletterempfänger. Hierbei kann u. a. analysiert werden, wie viele Empfänger die Newsletternachricht geöffnet haben und wie oft welcher Link im Newsletter angeklickt wurde. Mit Hilfe des sogenannten Conversion-Trackings kann außerdem analysiert werden, ob nach Anklicken des Links im Newsletter eine vorab definierte Aktion (z.B. Kauf eines Produkts auf unserer Website) erfolgt ist. Weitere Informationen zur Datenanalyse durch CleverReach-Newsletter erhalten Sie unter: https://www.cleverreach.com/de/funktionen/reporting-und-tracking/.

Die Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem Sie den Newsletter abbestellen. Die Rechtmäßigkeit der bereits erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.

Wenn Sie keine Analyse durch CleverReach wollen, müssen Sie den Newsletter abbestellen. Hierfür stellen wir in jeder Newsletternachricht einen entsprechenden Link zur Verfügung. Des Weiteren können Sie den Newsletter auch direkt auf der Website abbestellen.

Die von Ihnen zum Zwecke des Newsletter-Bezugs bei uns hinterlegten Daten werden von uns bis zu Ihrer Austragung aus dem Newsletter gespeichert und nach der Abbestellung des Newsletters sowohl von unseren Servern als auch von den Servern von CleverReach gelöscht. Daten, die zu anderen Zwecken bei uns gespeichert wurden (z.B. E-Mail-Adressen für den Mitgliederbereich) bleiben hiervon unberührt.

Näheres entnehmen Sie den Datenschutzbestimmungen von CleverReach unter: https://www.cleverreach.com/de/datenschutz/.

Abschluss eines Vertrags über Auftragsdatenverarbeitung

Wir haben mit CleverReach einen Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung abgeschlossen und setzen die strengen Vorgaben der deutschen Datenschutzbehörden bei der Nutzung von CleverReach vollständig um.

 

Geolocation

Sofern Sie in Ihrem Browser bzw. in dem Betriebssystem oder andere Einstellungen Ihres jeweiligen Endgerätes der sogenannten Geolokalisation zugestimmt haben, nutzen wir diese Funktion, um Ihnen auf Ihren aktuellen Standort bezogene, individuelle Services (z.B. den Standort der nächstgelegenen Filiale) anbieten zu können. Ihre so verarbeiteten Standortdaten verarbeiten wir ausschließlich für diese Funktion. Beenden Sie die Nutzung, so werden die Daten gelöscht.

 

Google Tag Manager

Auf dieser Website wird der Google Tag Manager eingesetzt. Der Google Tag Manager ist eine Lösung von Google Inc., mit der Unternehmen Website-Tags über eine Oberfläche verwalten können. Bei dem Google Tag Manager handelt es sich um eine Cookielose Domain, die keine personenbezogenen Daten erfasst. Der Google Tag Manager sorgt für die Auslösung anderer Tags, die ihrerseits unter Umständen Daten erfassen. Darauf weisen wir hiermit gesondert hin. Der Google Tag Manager greift nicht auf diese Daten zu. Sofern auf Domain- oder Cookie-Ebene eine Deaktivierung von dem Nutzer vorgenommen wurde, bleibt diese für alle Tracking-Tags bestehen, die mit Google Tag Manager implementiert werden.

Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können.

Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de

 

Google Webfonts
Zur optisch verbesserten Darstellung verschiedener Informationen auf dieser Website werden Google Webfonts (http://www.google.com/webfonts/) verwendet. Die Webfonts werden dabei beim Aufruf der Seite in den Cache des Browsers übertragen, um sie für die Darstellung nutzen zu können. Falls der Browser die Google Webfonts nicht unterstützt oder den Zugriff unterbindet, wird der Text in einer Standardschrift angezeigt.
Beim Aufruf der Seite werden beim Website-Besucher keine Cookies hinterlegt. Daten, die im Zusammenhang mit dem Seitenaufruf übermittelt werden, werden auf ressourcenspezifische Domains wie fonts.googleapis.com oder fonts.gstatic.com gesendet. Sie werden nicht mit Daten in Verbindung gebracht, die ggf. im Zusammenhang mit der parallelen Nutzung von authentifizierten Google-Diensten wie Gmail erhoben oder genutzt werden.
Falls Ihr Browser die Google Fonts nicht unterstützt oder Sie den Zugriff auf die Google-Server unterbinden, wird der Text in der Standardschrift des Systems angezeigt.


Informationen zu den Datenschutzbedingungen von Google Webfonts erhalten Sie unter: https://developers.google.com/fonts/faq#Privacy
Allgemeine Informationen zum Datenschutz sind im Google Privacy Center abrufbar unter: http://www.google.com/intl/de-DE/privacy/

 

Google-Marketing-Services

Wir nutzen die Marketing- und Remarketing-Dienste (kurz „Google-Marketing-Services”) der Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, („Google“). Die Google-Marketing-Services sind auf unseren Webseiten standardmäßig deaktiviert und werden erst aktiviert, wenn Sie uns Ihre Einwilligung in das Setzen von Tracking-Cookies gegeben haben. Die Datenverarbeitung erfolgt gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO auf der Grundlage Ihrer Einwilligung.

 

Die Google-Marketing-Services erlauben uns Werbeanzeigen für und auf unserer Website gezielter anzuzeigen, um Nutzern nur Anzeigen zu präsentieren, die potentiell deren Interessen entsprechen. Falls dem Nutzer z.B. Anzeigen für Produkte angezeigt werden, für die er sich auf anderen Webseiten interessiert hat, spricht man hierbei vom „Remarketing“. Zu diesen Zwecken wird bei Aufruf unserer und anderer Webseiten, auf denen Google-Marketing-Services aktiv sind, unmittelbar durch Google ein Code von Google ausgeführt und es werden in die Website sog. (Re)marketing-Tags (unsichtbare Grafiken oder Code, auch als „Web Beacons“ bezeichnet) in die Webseite eingebunden. Mit deren Hilfe wird auf dem Gerät der Nutzer ein individuelles Cookie, d.h. eine kleine Datei abgespeichert (statt Cookies können auch vergleichbare Technologien verwendet werden). Die Cookies können von verschiedenen Domains gesetzt werden, unter anderem von google.com, doubleclick.net, invitemedia.com, admeld.com, googlesyndication.com oder googleadservices.com. In dieser Datei wird vermerkt, welche Webseiten der Nutzer aufgesucht, für welche Inhalte er sich interessiert und welche Angebote er geklickt hat, ferner technische Informationen zum Browser und Betriebssystem, verweisende Webseiten, Besuchszeit sowie weitere Angaben zur Nutzung des Onlineangebotes. Es wird ebenfalls die IP-Adresse der Nutzer erfasst, wobei wir im Rahmen von Google-Analytics mitteilen, dass die IP-Adresse innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum gekürzt und nur in Ausnahmefällen ganz an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt wird. Die IP-Adresse wird nicht mit Daten des Nutzers innerhalb von anderen Angeboten von Google zusammengeführt. Diese vorstehend genannten Informationen können auch mit solchen Informationen aus anderen Quellen verbunden werden. Wenn der Nutzer anschließend andere Webseiten besucht, können ihm entsprechend seiner Interessen die auf ihn abgestimmten Anzeigen angezeigt werden.

Die Daten der Nutzer werden im Rahmen der Google-Marketing-Services pseudonym verarbeitet. D.h. Google speichert und verarbeitet z.B. nicht den Namen oder E-Mailadresse der Nutzer, sondern verarbeitet die relevanten Daten Cookie-bezogen innerhalb pseudonymer Nutzer-Profile. D.h. aus der Sicht von Google werden die Anzeigen nicht für eine konkret identifizierte Person verwaltet und angezeigt, sondern für den Cookie-Inhaber, unabhängig davon wer dieser Cookie-Inhaber ist. Dies gilt nicht, wenn ein Nutzer Google ausdrücklich erlaubt hat, die Daten ohne diese Pseudonymisierung zu verarbeiten. Die von „DoubleClick“ über die Nutzer gesammelten Informationen werden an Google übermittelt und auf Googles Servern in den USA gespeichert.

Zu den von uns eingesetzten Google-Marketing-Services gehört u.a. das Online-Werbeprogramm „Google Ads“. Im Fall von Google Ads, erhält jeder Ads-Kunde ein anderes „Conversion-Cookie“. Cookies können somit nicht über die Websites von Ads-Kunden nachverfolgt werden. Die mit Hilfe des Cookies eingeholten Informationen dienen dazu, Conversion-Statistiken für Ads-Kunden zu erstellen, die sich für Conversion-Tracking entschieden haben. Die Ads-Kunden erfahren die Gesamtanzahl der Nutzer, die auf ihre Anzeige geklickt haben und zu einer mit einem Conversion-Tracking-Tag versehenen Seite weitergeleitet wurden. Sie erhalten jedoch keine Informationen, mit denen sich Nutzer persönlich identifizieren lassen.

Ein weiterer von uns genutzter Google-Marketing-Service ist der „Google Tag Manager“, mit dessen Hilfe weitere Google Analyse- und Marketing-Dienste in unsere Website eingebunden werden können (z.B. „Ads“, „DoubleClick“ oder „Google Analytics“).

Weitere Informationen zur Datennutzung zu Marketingzwecken durch Google, erfahren Sie auf der Übersichtsseite: https://www.google.com/policies/technologies/ads, die Datenschutzerklärung von Google ist unter https://www.google.com/policies/privacy abrufbar.

Wenn Sie der Erfassung durch Google-Marketing-Services widersprechen möchten, können Sie die von Google gestellten Einstellungs- und Opt-Out-Möglichkeiten nutzen: http://www.google.com/ads/preferences.

 

Facebook Pixel

Innerhalb unseres Online Angebotes wird das sogenannte „Facebook Pixel“ des sozialen Netzwerkes Facebook eingesetzt, welches von der Facebook Inc. bzw. falls Sie in der EU ansässig sind, von Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland betrieben wird („Facebook“). Das Facebook-Pixel ist auf unseren Webseiten standardmäßig deaktiviert und wird erst aktiviert, wenn Sie uns Ihre Einwilligung in das Setzen von Tracking-Cookies gegeben haben. Die Datenverarbeitung erfolgt gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO auf der Grundlage Ihrer Einwilligung.

Mit Hilfe des Facebook-Pixels ist es Facebook möglich, die Besucher unseres Angebotes als Zielgruppe für die Darstellung von Anzeigen, sog. „Facebook-Ads“ zu bestimmen. Dementsprechend setzen wir das Facebook -Pixel ein, um die durch uns geschalteten Facebook-Ads nur solchen Facebook-Nutzern anzuzeigen, die auch ein Interesse an unserem Internetangebot gezeigt haben. Das heißt, mit Hilfe des Facebook -Pixels möchten wir sicherstellen, dass unsere Facebook-Ads dem potentiellen Interesse der Nutzer entsprechen und nicht belästigend wirken. Mit Hilfe des Facebook-Pixels können wir ferner die Wirksamkeit der Facebook-Werbeanzeigen für statistische und Marktforschungszwecke nachvollziehen, in dem wir sehen ob Nutzer nachdem Klick auf eine Facebook-Werbeanzeige auf unsere Website weitergeleitet wurden.

Der Facebook-Pixel wird beim Aufruf unserer Webseiten unmittelbar durch Facebook eingebunden und kann auf Ihrem Gerät ein sog. Cookie, d.h. eine kleine Datei abspeichern. Wenn Sie sich anschließend bei Facebook einloggen oder im eingeloggten Zustand Facebook besuchen, wird der Besuch unseres Angebotes in Ihrem Profil vermerkt. Die über Sie erhobenen Daten sind für uns anonym, bieten uns also keine Rückschlüsse auf die Identität der Nutzer. Allerdings werden die Daten von Facebook gespeichert und verarbeitet, sodass eine Verbindung zum jeweiligen Nutzerprofil möglich ist. Die Verarbeitung der Daten durch Facebook erfolgt im Rahmen von Facebooks Datenverwendungsrichtlinie. Dementsprechend erhalten Sie weitere Informationen zur Funktionsweise des Remarketing-Pixels und generell zur Darstellung von Facebook-Ads, in der Datenverwendungsrichtlinie von Facebook: https://www.facebook.com/policy.php.

Sie können der Erfassung durch den Facebook-Pixel und Verwendung Ihrer Daten zur Darstellung von Facebook-Ads widersprechen. Hierzu können Sie die von Facebook eingerichtete Seite aufrufen und dort die Hinweise zu den Einstellungen nutzungsbasierter Werbung befolgen: https://www.facebook.com/settings?tab=ads oder den Widerspruch über die US-amerikanische Seite http://www.aboutads.info/choices/ oder die EU-Seite http://www.youronlinechoices.com/ erklären. Die Einstellungen erfolgen plattformunabhängig, d.h. sie werden für alle Geräte, wie Desktopcomputer oder mobile Geräte übernommen.

 

Facebook Retargeting (Custom Audience)

In diese Website ist ein Pixel der Facebook Ireland Limited integriert (Website Custom Audience-Pixel). Durch dieses Pixel werden Informationen über die Nutzung dieser Website (z.B. Informationen über angesehene Artikel) durch die Facebook Ireland Limited erhoben. Diese Informationen können Ihrer Person unter Zuhilfenahme weiterer Informationen, die die Facebook Ireland Limited z.B. aufgrund Ihrer Inhaberschaft eines Accounts auf dem sozialen Netzwerk „Facebook“ über Sie gespeichert hat, zugeordnet werden. Anhand der über das Pixel erhobenen Informationen können Ihnen in Ihrem Facebook-Account interessenbezogene Werbeeinblendungen zu unseren Angeboten angezeigt werden (Retargeting). Die über das Pixel erhobenen Informationen können außerdem durch die Facebook Ireland Limited aggregiert werden und die aggregierten Informationen können durch die Facebook Ireland Limited zu eigenen Webezwecken sowie zu Werbezwecken Dritter genutzt werden. So kann die Facebook Ireland Limited z.B. aus Ihrem Surfverhalten auf dieser Website auf bestimmte Interessen schließen und diese Informationen auch dazu nutzen, um Angebote Dritter zu bewerben. Die Facebook Ireland Limited kann die über das Pixel erhobenen Informationen außerdem mit weiteren Informationen, die die Facebook Ireland Limited über Sie über andere Webseiten und / oder im Zusammenhang mit der Nutzung des sozialen Netzwerks „Facebook“ erhoben hat, verbinden, so dass bei der Facebook Ireland Limited ein Profil über Sie gespeichert werden kann. Dieses Profil kann zu Zwecken der Werbung genutzt werden. Nähere Informationen zum Datenschutz bei der Facebook Ireland Limited erhalten Sie hier: https://www.facebook.com/policy.php

Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung ist Art. 6 Absatz 1 lit. a) DS-GVO und lit. f) DSGVO.

 

Ihre Zustimmung zu Cookies

Unbedingt notwendige Cookies bedürfen nicht Ihrer Zustimmung.

Für Analyse- und Mess-Cookies sowie für Targeting- oder Werbe-Cookies bitten wir um Ihre Zustimmung, bevor wir sie auf Ihrem Gerät speichern. Sie können Ihre Zustimmung geben, indem Sie unsere Website weiterhin nutzen oder auf den entsprechenden Button auf dem Banner klicken, der Ihnen beim Besuch unserer Website angezeigt wird.

Was ist mit Links zu anderen Websites und deren Cookies?

Um Ihnen zusätzliche Informationen oder Dienstleistungen zu bieten, verlinken wir oft auf andere Websites. Wenn diese von Drittanbietern zur Verfügung gestellt werden, können Sie unsere Website verlassen, indem Sie auf deren Links klicken. In diesem Fall wird auch die auf der Website des Drittanbieters dargelegte Cookie-Richtlinie gelten. Da diese von uns nicht kontrolliert wird, sollten Sie deren Richtlinie lesen, um herauszufinden, welche Daten erfasst und wie sie verwendet werden.

Wie Sie Cookies kontrollieren

Auch über Ihre Browsereinstellungen können Sie Cookies einschränken, entfernen oder blockieren.

Zusätzlich zu den Angaben in diesem Dokument kann der Nutzer die Cookie-Einstellungen direkt in seinem eigenen Browser verwalten und beispielsweise verhindern, dass Dritte sie installieren. Über die Browser-Einstellungen ist es auch möglich, in der Vergangenheit installierte Cookies zu löschen, unter anderem auch Cookies, die möglicherweise Ihre Einwilligung zur Installation von Cookies durch diese Website gespeichert haben könnten. Es ist wichtig zu beachten, dass die Funktion dieser Website beeinträchtigt werden kann, wenn alle Cookies deaktiviert werden. Informationen zur Verwaltung von Cookies finden Nutzer in ihrem Browser unter den folgenden Adressen: Google Chrome, Mozilla Firefox, Apple Safari und Microsoft Windows Explorer.

Im Falle von Diensten, die von Dritten angeboten werden, können Nutzer ihr Recht ausüben, der Tracking-Maßnahme zu widersprechen, indem sie die in den Datenschutzrichtlinien des Drittanbieters enthaltenen Informationen verwenden und – sofern vorhanden – auf den Opt-Out Link klicken oder den Drittanbieter kontaktieren.

 

15. Welche Rechte ich habe

Als betroffene Person haben Sie Anspruch auf folgende Datenschutzrechte:

 

Zugriff / Auskunft:

Sie haben das Recht, auf die bei PassportCard über Sie gespeicherten personenbezogenen Daten zuzugreifen sowie Informationen über den Umfang der von PassportCard durchgeführten Datenverarbeitung und Datenübertragung und eine Kopie Ihrer gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten. Siehe Art. 15 DSGVO.

Berichtigung:

In Bezug auf Ihre bei PassportCard gespeicherten personenbezogenen Daten haben Sie das Recht, die sofortige Berichtigung unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen und Sie haben das Recht, unvollständige personenbezogene Daten vervollständigen zu lassen.

Löschung:

Sie haben grundsätzlich das Recht, die sofortige Streichung oder Löschung Ihrer bei PassportCard gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, wenn die gesetzlichen Voraussetzungen dafür erfüllt sind. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn Ihre personenbezogenen Daten für die Zwecke, für die sie erhoben wurden, nicht mehr benötigt werden; die einzige Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten Ihre Einwilligung war, und Sie diese Einwilligung widerrufen haben, wenn Sie in Bezug auf Ihre besondere Situation der Verarbeitung aus rechtlichen Gründen widersprochen haben, und wir nicht nachweisen können, dass zwingende berechtigte Gründe für die weitere Verarbeitung vorliegen, wenn Ihre personenbezogenen Daten rechtswidrig verarbeitet wurden; oder Ihre personenbezogenen Daten gelöscht werden müssen, um den gesetzlichen Anforderungen nachzukommen. Wenn wir Ihre Daten an Dritte weitergegeben haben, werden wir diese im gesetzlich vorgeschriebenen Umfang über die Löschung informieren. Bitte beachten Sie, dass Ihr Recht auf Löschung bestimmten Einschränkungen unterliegt. Beispielsweise dürfen und/oder müssen wir keine Daten löschen, die wir aufgrund gesetzlicher Aufbewahrungspflichten weiterhin aufbewahren müssen. Darüber hinaus erstreckt sich Ihr Recht auf Löschung nicht auf Daten, die wir benötigen, um Rechtsansprüche geltend zu machen, auszuüben oder zu verteidigen.

Einschränkung der Verarbeitung:

Unter bestimmten Umständen haben Sie das Recht zu verlangen, dass wir die Verarbeitung einschränken (d.h. gespeicherte personenbezogene Daten mit dem Ziel kennzeichnen, deren Verarbeitung in Zukunft einzuschränken). Die Voraussetzungen sind:

  • Die Richtigkeit Ihrer personenbezogenen Daten wird von Ihnen bestritten und PassportCard muss die Richtigkeit der personenbezogenen Daten überprüfen;
  • die Verarbeitung ist rechtswidrig, aber Sie lehnen die Löschung der personenbezogenen Daten ab und fordern stattdessen, dass deren Nutzung eingeschränkt wird;
  • PassportCard benötigt die personenbezogenen Daten für die Verarbeitung nicht mehr, aber Sie benötigen die Daten, um Ihre Rechtsansprüche zu begründen, auszuüben oder zu verteidigen;
  • Sie haben der Verarbeitung widersprochen und es steht die Überprüfung aus, ob berechtigte Interessen von PassportCard Ihre schutzwürdigen Interessen überwiegen;

Wenn die Verarbeitung eingeschränkt wurde, werden diese Daten entsprechend gekennzeichnet und mit Ausnahme der Speicherung werden sie nur mit Ihrer Zustimmung verarbeitet oder um Rechtsansprüche zu begründen, auszuüben oder zu verteidigen oder um die Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person zu schützen oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der EU oder eines EU-Mitgliedstaats.

Datenübertragbarkeit:

Soweit wir Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns aufgrund Ihrer Einwilligung oder eines Vertrags mit Ihnen übermittelt haben, automatisch verarbeiten, haben Sie das Recht, diese Daten in einem strukturierten, allgemein verwendeten und maschinenlesbaren Format zu erhalten und sind berechtigt, diese Daten von PassportCard ungehindert an einen anderen Verantwortlichen zu übertragen. Sie haben auch das Recht, die personenbezogenen Daten soweit dies technisch machbar ist direkt von PassportCard an einen anderen Verantwortlichen übertragen zu lassen, vorausgesetzt, dass diese Übertragung nicht die Rechte und Freiheiten anderer beeinträchtigt. Siehe hierzu auch Art. 20 DSGVO.

Widerspruchsrecht:

Wenn wir Ihre personenbezogenen Daten aus Gründen eines berechtigten Interesses oder im öffentlichen Interesse verarbeiten, haben Sie das Recht, der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten aus Gründen Ihrer besonderen Situation zu widersprechen. Darüber hinaus haben Sie ein uneingeschränktes Widerspruchsrecht, falls wir Ihre Daten zum Zweck von Direktmarketing verarbeiten. Wir verweisen auf unsere gesonderte Mitteilung im Abschnitt „Informationen zu Ihrem Widerspruchsrecht“.

Widerruf der Einwilligung:

Wenn Sie in die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten eingewilligt haben, können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf nur für die Zukunft gilt. Die Verarbeitung, die vor dem Widerruf der Einwilligung erfolgte, bleibt bestehen.

Beschwerde:

Darüber hinaus haben Sie das Recht, bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde Beschwerde einzureichen, falls Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten rechtswidrig ist. Das Recht, eine Beschwerde einzureichen, berührt nicht andere administrative oder gerichtliche Rechtsmittel. Die Anschrift der für PassportCard zuständigen Datenschutzbehörde lautet:

Hamburger Beauftragte für Datenschutz und Informationssicherheit Ludwig-Erhard-Str. 22 20459 Hamburg https://datenschutz-hamburg.de/

Informationen über Ihr Widerspruchsrecht

Widerspruchsrecht aus persönlichen Gründen

Sie haben das Recht, der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten aus Gründen zu widersprechen, die sich aus Ihrer besondere Situation ergeben. Die Vorbedingung dafür ist, dass die Datenverarbeitung im öffentlichen Interesse oder auf der Grundlage eines berechtigten Interesses in Abwägung mit ihren schutzwürdigen Interessen erfolgt. Dies gilt gegebenenfalls auch für die Erstellung eines Profils.

 

Sofern wir die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf ein berechtigtes Interesse stützen, gehen wir grundsätzlich davon aus, dass wir zwingende berechtigte Gründe nachweisen können, aber wir werden selbstverständlich jeden Einzelfall prüfen.

 

Im Falle eines Widerspruchs werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn

  • wir können für die Verarbeitung dieser Daten zwingende berechtigte Gründe (zwingende schutzwürdige Gründe) nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten außer Kraft setzen, oder Ihre personenbezogenen Daten dienen der Begründung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
  • Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung zu Zwecken des Direktmarketings Sie haben das uneingeschränkte Recht, der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu Zwecken des Direktmarketings ohne Angabe von Gründen zu widersprechen, was die Profilerstellung mit einschließt, soweit diese mit einem solchen Direktmarketing zusammenhängt. Im Falle eines Widerspruchs werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten. Ausübung des Widerspruchsrechts Der Widerspruch kann formlos erfolgen und sollte vorzugsweise an die in dieser Datenschutzerklärung aufgeführten Kontaktdaten gerichtet werden.

 

16. Offenlegung personenbezogener Daten im Notfall

In Notfällen können wir Ihre personenbezogenen Daten an Dritte weitergeben, wenn alle folgenden Bedingungen zutreffen:

  • Wir werden von einem Dritten angesprochen, der Ihr naher Verwandter oder anderweitig mit Ihnen verbunden ist, und der uns bittet, Ihre personenbezogenen Daten offenzulegen (wir werden die Verbindung des Dritten zu Ihnen mit angemessenen Mitteln überprüfen).
  • Wir nicht in der Lage, Sie nach angemessenen Bemühungen zu erreichen, je nach Art und Umfang des Notfalls.
  • Nach umfassender Abwägung der beiderseitigen Interessen kommen wir zu dem Schluss, dass die geforderte Offenlegung notwendig ist, um Ihre wesentlichen Interessen zu schützen.
  •  

17. Benachrichtigung über Änderungen

Wir können die Bedingungen dieser Datenschutzerklärung gelegentlich ändern. Wir werden Sie darüber auf unserer Website oder über die mobile App benachrichtigen. Bitte lesen Sie alle zeitweiligen Änderungen dieser Datenschutzerklärung, da sie sich auf Ihre Datenschutzrechte auswirken könnten.

 

18. Weniger gesicherte Kommunikation in Notfällen

Sie könnten unsere Dienstleistungen möglicherweise unter unglücklichen Umständen wie medizinischer Notversorgung, Krankenhausaufenthalt, bei verschiedenen Arten von Untersuchungen bei Ihren Ärzten und vielem mehr benötigen. Während dieser Zeit und im Rahmen unserer Dienstleistungen kann die Situation eintreten, dass Sie uns personenbezogene Daten zu Ihrem spezifischen Problem mitteilen. Obwohl wir es vorziehen, gesicherte Kommunikationskanäle zu verwenden, über die Sie uns personenbezogene Daten zukommen lassen und wir Ihnen diese senden können, verstehen wir auch, dass Ihnen diese Kanäle in Notzeiten nicht immer zur Verfügung stehen. Wenn Sie also daran interessiert sind, uns personenbezogene Daten zu senden bzw. von uns zu erhalten, vor allem wenn Sie uns personenbezogene Daten über weniger gesicherte Kommunikationskanäle (wie WhatsApp, SMS und andere Sofortnachrichten oder ungesicherte Kanäle) übermitteln, akzeptieren Sie die oben genannten Risiken. Bitte beachten Sie, dass wir während der Nutzung dieser Kanäle nicht für Systemausfälle oder Hacking personenbezogener Daten haftbar gemacht werden können, und wenn Sie diese Kanäle nutzen, verbleibt die alleinige und volle Verantwortung für die Nutzung dieser ungesicherten Kommunikationsmethoden bei Ihnen. Wir werden Sie diesbezüglich aber auch gesondert informieren.

 

19. Direktmarketing

Wenn Sie bei uns einen Versicherungsschutz erworben haben und daher Bestandskunde sind, haben wir Sie in unseren Marketingverteiler aufgenommen. Wir werden Ihnen in Zukunft Informationen über unser Unternehmen und seine Angebote zusenden. Sie können sich von unserer Marketing-Verteilerliste abmelden, indem Sie eine entsprechende Anfrage an kundenbetreuung@passportcard.de senden oder in unseren Mitteilungen auf die Option Entfernen klicken. Das Abmelden von der Marketing-Verteilerliste hat keine Auswirkungen auf Ihre vertraglichen Rechte. Wir werden Sie im Verlauf jeder einzelnen Marketinginformation über dieses Recht und die Möglichkeit informieren.


Wenn Sie bei uns keinen Versicherungsschutz haben und daran interessiert sind, zu den von uns angebotenen Produkten Informationen zu erhalten, können Sie sich unter kundenbetreuung@passportcard.de an uns wenden und die Aufnahme in unsere Marketing-Verteilerliste beantragen. Es gelten dann die Bestimmungen dieser Datenschutzerklärung.

 

LOGO_ALLIANZ_CARE

93EB4C3B-A745-4D74-9EFD-4DC8F926E0ED@1.00xCreated with sketchtool.